WorldCat Identities

Männel, Wolfgang

Overview
Works: 242 works in 513 publications in 1 language and 3,181 library holdings
Roles: Author, Editor, Honoree, Adapter, Creator, Other, Dedicatee
Publication Timeline
.
Most widely held works by Wolfgang Männel
Moderne Verfahren und Systeme by Wolfgang Männel( Book )

11 editions published between 1978 and 2004 in German and held by 133 WorldCat member libraries worldwide

Die Wahl zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug : theoretische Grundlagen, praktische Fälle by Wolfgang Männel( Book )

19 editions published between 1968 and 1996 in German and held by 119 WorldCat member libraries worldwide

Prozesskostenrechnung by Wolfgang Männel( Book )

6 editions published between 1988 and 1998 in German and held by 117 WorldCat member libraries worldwide

Die Prozeßkostenrechnung ist ein von Wissenschaft und Praxis lebhaft aufgegriffenes, stark und interessiert diskutiertes Konzept. Es verfolgt spezielle Ziele und präsentiert me thodische Weiterentwicklungen der führungsorientierten Kostenrechnung. Zum einen will die Prozeßkostenrechnung das zum Kostenmanagement weiter entwickel te Kostencontrolling unterstützen. Zentrales Anliegen in dieser Hinsicht ist das Aufdecken sämtlicher Kostentreiber, da an diesen primären Kosteneinflußgrößen kostenpolitische Maßnahmen ansetzen müssen. Zum anderen will die prozeßkostenrechnerische Methodik letztlich Produktkostenkalkulationen verbessern, im Speziellen deren Genauigkeit er höhen. Das möglichst weitgehende Ablösen von Kostenumlagen und Kostenzuschlägen zählt insofern ebenfalls zu den primären Zielen dieses Konzeptes. Die Zuschlagskalkula tion soll durch eine leistungsorientierte Kalkulation ersetzt werden. Durchgängig sollen Kostenverrechnungen und Kostenkalkulationen an den Prozessen ansetzen, die aus Ko stenstellenleistungen resultieren. Große Bedeutung erlangt in diesem Zusammenhang die Bündelung der Gesamtkosten umfassender Geschäftsprozesse, die traditionelle Kosten rechnungsmethoden bislang nicht hinreichend erfaßten. Das Aufdecken unternehmensinterner Prozesse und das davon ausgehende Rechnen mit Prozeßkosten ist ein sehr wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Kostentransparenz. Ko stenrechnerisch werden die Beziehungen zwischen Ressourcen, Prozessen und Produkten unmittelbar abgebildet, so daß Strategien des Kostenmanagement direkt an diesem Bezie hungszusammenhang ansetzen können. Markt- und kundenorientiertes Kostenmanage ment kann dem Denkansatz des Zielkostenmanagements (Target Casting) folgend von den Produktkosten ausgehend und über die produktspezifischen Prozeßkosten letztlich auch die für das Vorhalten und Nutzen personeller und technischer Potentiale anfallenden Ko sten beeinflussen. Prozeßorientiertes Kostenmanagement steht sowohl im Ressourcenbe zug als auch im Produktbezug
Handbuch Kostenrechnung by Wolfgang Männel( Book )

9 editions published in 1992 in German and held by 108 WorldCat member libraries worldwide

Die Kostenrechnung war stets ein bedeutsames Teilgebiet des betrieblichen Rechnungswesens. Ergiinzend zu der primiir fiir die externe Rechnungslegung erforderlichen Buchhaltung und dem JahresabschluB solI die Kostenrechnung die Entstehung und Verursachung von Kosten durch die betrieblichen Prozesse und die daraus hervorgehenden Leistungen differenziert abbilden. Korrekt miiBte dieses Teilgebiet des Rechnungswesens als "Kosten-, Leistungs-, Erlos und Ergebnisrechnung" bezeichnet werden, da letztlich immer der Ge samtzusammenhang zwischen Kosten und Erlosen und den sich als Differenz ergebenden Ergebnissen dargestellt wird. Urspriinglich standen in der Kostenrechnung vergangenheitsorientierte Abrech nungen im Vordergrund, die vor allem auf die Ermittlung von Preisuntergrenzen abzielten. Eine wesentliche Umorientierung erfuhr die Kostenrechnung durch die Weiterentwicklung zu einem Instrument der Entscheidungsfundierung jUr die Unternehmensfuhrung. Die Kostenrechnung muB in diesem Sinne zukunftsorien tierte Informationen iiber die voraussichtlichen Kosten- und. Erloswirkungen betriebswirtschaftlicher Entscheidungen zur Verfiigung stellen. Wiihrend die In formationen der Kostenrechnung bisher vornehmlich zur Fundierung kurzfristi ger, allenfalls mittelfristiger Entscheidungen autbereitet wurden, setzt sich mehr und mehr die Auffassung durch, daB die Kostenrechnung auch strategisch orien tierte Aufgaben des Kostenmanagements und der Kostenpolitik unterstiitzen sollte
Logistik-Controlling : Konzepte - Instrumente - Wirtschaftlichkeit by Wolfgang Männel( Book )

5 editions published between 1989 and 1993 in German and Undetermined and held by 98 WorldCat member libraries worldwide

Grundlagen, Aufbau und Anwendung by Siegfried Hummel( Book )

6 editions published between 1978 and 2004 in German and held by 93 WorldCat member libraries worldwide

Frühzeitiges Kostenmanagement : Kalkulationsmethoden und DV-Unterstützung by Wolfgang Männel( Book )

6 editions published between 1996 and 1997 in German and held by 92 WorldCat member libraries worldwide

Praxis und Wissenschaft sind sich dahingehend einig, daB eine Erganzung kosten rechnerischer Methoden durch Konzepte zur Kostensteuerung aufgrund gezielt auf gedeckter Kostenabweichungen allein nicht ausreicht. Insofern sind auch verfeinerte Kostenplanungstechniken und starker differenzierende Methoden der Kostenkon trolle im Sinne einer weiterentwickelten Plankostenrechnung allein noch nicht be friedigend. Kostensenkungsstrategien mtissen schon sehr frtihzeitig angedacht, ent worfen und sodann konkretisiert werden, dann namlich, wenn Produktideen eine konkrete Gestalt annehmen oder wenn man mit der Entwicklung und Konstruktion neuer Erzeugnisse beginnt. Empirische Erhebungen ftihrten - wie mittlerweile all seits bekannt -zu der Erkenntnis, daB in diesen frtihen Phasen der Produktentwick lung und Produktkonstruktion besonders nachhaltig und effektiv auf das Kostenni veau eingewirkt werden kann. Das frtihzeitige Kostenmanagement konfrontiert die sehr stark von der traditionellen Kalkulationslehre gepragte Kostenrechnung mit neuen Anforderungen. Die kostenori entierte Preispolitik ist konsequent durch eine marktpreisorientierte Kostenpolitik ab zulosen. Denn die Globalisierung der Markte und die damit verbundene Verscharfung des Wettbewerbs ermoglichen es immer weniger, kostenrechnerisch kalkulierte Preise ("Selbstkosten-plus-Gewinnzuschlags-Preise") im Markt durchzusetzen. Demgegen tiber determiniert die kunden-und wettbewerbsorientierte Preispolitik, we1che Pro duktkosten im Markt durchgesetzt werden konnen. Diese sicher nicht neue, in letzter Zeit jedoch verstarkt betonte "Leitlinie" des Target Costing verlangt eine methodische Neuorientierung der Produktkostenkalkulation
Modernes Kostenmanagement : Grenzplankostenrechnung als Controllinginstrument ; Beiträge der Plaut-Gruppe by Wolfgang Männel( Book )

2 editions published in 1995 in German and held by 83 WorldCat member libraries worldwide

Die Verbindung der Plaut-Gruppe zu der in gleicher Weise der Entwicklung der Kostenlehre wie dem Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis verpflichte ten Fachzeitschrift Kostenrechnungspraxis hat eine lange Tradition. Das manife stiert sich in der Vielzahl von betriebswirtschaftliehen Veröffentlichungen der Mitarbeiter der Plaut-Gruppe in dieser Zeitschrift. Das zeigt sich aber auch und vor allem in vielfaltigen, auch sehr persönlichen Kontakten mancher Plaut-Mitar beiter zu dem Herausgeber der krp, Prof. Dr. Wolfgang Männe!. Daher haben jene Mitarbeiter der Plaut-Gruppe, die zugleich Autoren einer Viel zahl von Beiträgen in der krp waren, gern zugestimmt, im Rahmen einer krp Edition ihre Veröffentlichungen zu . unterschiedlichen kostenwirtschaftlichen Fachthemen in einem zeitlichen und fachlichen Kontext zusammenzufassen. Die Idee zu diesem nun vorliegenden "Reader" entstand bei den Herausgebern und dem Verlag fast gleichzeitig. Daher hoffen die Herausgeber, daß das vorlie gende Buch auch die Akzeptanz eines breiteren Fachpublikums erlangt. Das Generalthema der vorliegenden Arbeit ist die Darstellung und Erläuterung der praktischen Nutzanwendung der prozeßkonformen Grenzplankostenrech nung. Sie hat sich in den letzten Jahren als Ergebnis umfangreicher Theoriedis kussionen und Anwendungserfahrungen als von der Wissenschaft anerkannte und von der Praxis angewandte umfassende betriebswirtschaftliche Plattform entwickelt. Auf diesem gegenwärtig erreichten Stand der Kosten-, Leistungs-, Erlös- und Ergebnisrechnung, in moderner Diktion auch als Ressourcen- und Deckungsbeitragsmanagement bezeichnet, bauen alle erkennbaren kostenwirt schaftlichen Anwendungsentwicklungen auf
Kostenrechnung : Stand und Entwicklungsperspektiven : Wolfgang Männel zum 60. Geburtstag by Wolfgang Becker( Book )

3 editions published in 1997 in German and held by 77 WorldCat member libraries worldwide

Wolfgang Mannel wird am 18.10.1997 60 Jahre alt. Es ist akademischer Brauch, verdiente Ordinarien zu einem derartigen Termin durch die Her ausgabe einer Festschrift zu ehren. Diesem Brauch wollen auch wir folgen. Wolfgang Mannel begann seinen akademischen Weg 1958 an der Universi tat Mannheim. Zwei akademische Lehrer haben ihn dort gleichermaBen fas ziniert: Erwin Grochla und Paul Riebel. Beide eroffneten ihm die Moglich keit zur Promotion. Wolfgang Mannel hat sich fUr Paul Riebel entschieden, ohne in der Folgezeit den Kontakt zu Grochla ganzlich aufzugeben. So war es beispielsweise eine glUckliche FUgung, daB der Jubilar seinen ersten Lehrstuhl an der Universitat Dortmund und damit just an der Hochschule Ubernahm, an deren GrUndung Erwin Grochla maBgeblich beteiligt war. Seine Frankfurter Zeit am Lehrstuhl von Paul Riebel laBt Wolfgang Mannel Uber die Jahre hinweg (1963 bis 1973) und in all seinen Stationen der aka demischen Laufbahn (Mitarbeiter, promovierter Assistent und ab 1972 Pro fessor fUr Betriebswirtschaftslehre) auf all jenen Forschungsschwerpunkten lehren und forschen, die den Lehrstuhl auszeichnen, und diese sind sehr umfangreich. Die Kosten-, Erlos- und Ergebnisrechnung bildet zwar einen Schwerpunkt; das Engagement in der Verkehrswirtschaft und die breite in dustriebetriebliche Verankerung strahlen aber auch auf Mannel aus und pragen ihn nachhaltig. Er wird in den Jahren zum wesentlichen Gesprachs und Diskussionspartner von Paul Riebel
Wertorientiertes Controlling by Wolfgang Männel( Book )

3 editions published between 2001 and 2006 in German and held by 77 WorldCat member libraries worldwide

Kostenrechnungs-Standardsoftware für mittelständische Unternehmen by Wolfgang Männel( Book )

6 editions published between 1989 and 1990 in German and held by 73 WorldCat member libraries worldwide

1m April 1989 fand erstmals die Fachtagung, Kostenrechnungs-Standardsoftware fur mittelstandische Unternehmen" statt. Der seit mehreren Jahren etablierte "KongreB Ko stenrechnung" hatte immer wieder gezeigt, daB insbesondere mittelstandische Unterneh men, die ihre Kostenrechnung durch den Einsatz moderner Software rationalisieren und verbessem wollen, nach zielgerichteten Infonnationsmoglichkeiten suchen. Da der Markt fUr Standardsoftware mittlerweile insbesondere fur mittelsUindische Untemehmen ein recht breites Angebot an Standardlosungen zur Kosten- und Leistungsrechnung umfaBt, sollte die Fachtagung einen Oberblick tiber den Stand und die Entwicklungsten denzen einiger mehrfach implementierter Softwareprodukte zur Kosten-, Leistungs-, Erlos-und Ergebnisrechnung gewlihren. Die Referenten namhafter Softwarehiiuser fur mittelstandsorientierte DV-Losungen konnten dazu gewonnen werden, die wichtigsten Aussagen ihrer Vortriige in dem nun mehr vorliegenden Sonderheft 1/89 der krp in Fonn von Fachbeitriigen zu veroffentli chen. Diese geben jeweils einen Uberblick tiber die betriebswirtschaftlichen und soft waretechnischen Gesamtkonzepte und informieren in unterschiedlichen Schwerpunkten tiber die detaillierte Gestaltung wichtiger Teilkomponenten der Kosten-, Leistungs-, Erlos-und Ergebnisrechnung. Ob die Anforderungen eines betriebswirtschaftlichen Konzepts der Kosten-, Leistungs-, Erlos- und Ergebnisrechnung erfiillt werden konnen, hiingt weitgehend von den DV technischen Realisierungsmoglichkeiten abo In mitteistandischen Unternehmen erfordern Ressourcenbeschriinkungen meist zwingend den Einsatz von Standardsoftware, so daB das entworfene Konzept mit den Grenzen dieser nicht maBgeschneiderten Software ab gestimmt werden muB. Ausscblaggebend ist jedoch letztlich, daB der Nutzer von Stan dardsoftware fortlaufend an konzeptionellen und EDV-techni-schen Weiterentwieklun gen partizipieren kann
Mittelstandscontrolling( Book )

2 editions published in 2002 in German and held by 63 WorldCat member libraries worldwide

Qualitätscontrolling( Book )

2 editions published in 2000 in German and held by 61 WorldCat member libraries worldwide

Entwicklungsperspektiven des Controllings( Book )

2 editions published in 2001 in German and held by 61 WorldCat member libraries worldwide

Balanced Scorecard : Branchenlösungen, Balanced Scorecard für interne Dienstleister, IT-Implementierung( Book )

2 editions published in 2000 in German and held by 58 WorldCat member libraries worldwide

Instandhaltungscontrolling( Book )

3 editions published in 1999 in German and held by 58 WorldCat member libraries worldwide

Grundlagen der Kostenrechnung by Wolfgang Männel( Book )

14 editions published between 1988 and 2005 in German and Undetermined and held by 56 WorldCat member libraries worldwide

Kostenrechnung für reorganisierte, schlanke Unternehmen( Book )

2 editions published in 1998 in German and held by 55 WorldCat member libraries worldwide

DV-gestütztes Controlling mit Netzwerken( Book )

2 editions published in 1998 in German and held by 53 WorldCat member libraries worldwide

Wirtschaftlichkeitsfragen der Anlagenerhaltung by Wolfgang Männel( Book )

9 editions published between 1967 and 1968 in German and held by 53 WorldCat member libraries worldwide

Auf dem Gebiet der Anlagenwirtschaft hat sich die Betriebswirtschaftslehre zunächst lange Zeit damit begnügt, den Fragen der Anlagenrechnung - und hier wiederum den Problemen der Abschreibung - sowie der Messung der Kapazität und ihrer Ausnutzung nachzugehen. Erst im letzten Jahrzehnt sind auch die ökonomischen Probleme der Anlagenbereitstellung und -ausmuste rung, insbesondere aus der Sicht der Investitionsrechnung, stark in den Vor dergrund gerückt. Demgegenüber wurde den Maßnahmen der Anlagenerhal tung, mit denen gewährleistet werden soll, daß die Sachanlagen auch während ihrer Nutzungsdauer leistungsfähig bleiben, verhältnismäßig wenig Beach tung geschenkt. Gerade die damit verbundenen Wirtschaftlichkeitsprobleme erlangen aber angesichts der zunehmenden Anlagenintensität der Unterneh mungen eine wachsende Bedeutung. Es ist daher sehr zu begrüßen, daß der Verfasser die grundlegenden Wirt schaftl1chkeitsprobleme der Anlagenerhaltung sorgfältig analysiert und zu einer umfassenden und geschlossenen Gesamtdarstellung verarbeitet hat. Ausgehend von der Unterscheidung zwischen Maßnahmen der Verschleißbe seitigung (Reparaturen) und Maßna.hmen der Verschleißhemmung setzt er sich mit den Problemen der Fest1egung des Reparaturzeitpunktes und der Wahl der Reparaturverfahren sowie mit der Planung von Art und Umfang verschleißhemmender Maßnahmen auseinander. Das Schwergewicht seiner Untersuchungen legt der Verfasser auf die Wirtschaftlichkeitsfragen der Terminplanung
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.88 (from 0.84 for Wirtschaft ... to 0.91 for Grundlagen ...)

Alternative Names
Männel 1937-2006

Männel, W.

Männel, W. (Wolfgang)

Wolfgang Männel deutscher Wirtschaftswissenschaftler

Wolfgang Männel Duits econoom (1937-2006)

Wolfgang Männel German academic

Languages
German (112)