WorldCat Identities

Horst, Ulrich 1931-

Overview
Works: 44 works in 260 publications in 3 languages and 2,269 library holdings
Genres: History  Criticism, interpretation, etc  Bibliography 
Roles: Author, Editor, Dedicatee, Honoree
Classifications: BX1746, 262.13
Publication Timeline
.
Most widely held works by Ulrich Horst
The Dominicans and the Pope : papal teaching authority in the medieval and early modern Thomist tradition by Ulrich Horst( Book )

9 editions published in 2006 in English and Undetermined and held by 207 WorldCat member libraries worldwide

Examines papal teaching authority from Thomas Aquinas in the thirteenth century to the Dominican School of Salamanca in sixteenth-century Spain. This work describes the debates between the Dominicans and other orders over papal teaching authority, especially whether there should be limits placed on papal authority and, if so, what they might be
Evangelische Armut und Kirche : Thomas von Aquin und die Armutskontroversen des 13. und beginnenden 14. Jahrhunderts by Ulrich Horst( Book )

20 editions published between 1992 and 2009 in German and Undetermined and held by 145 WorldCat member libraries worldwide

Evangelische Armut und Kirche : Thomes von Aquin und die Armutskontroversen des 13. und beginnenden 14. Jahrhundert
Papst, Konzil, Unfehlbarkeit : d. Ekklesiologie d. Summenkommentare von Cajetan bis Billuart by Ulrich Horst( Book )

10 editions published between 1977 and 1978 in German and held by 110 WorldCat member libraries worldwide

Autorität und Immunität des Papstes : Raphael de Pornassio OP und Julianus Tallada OP in der Auseinandersetzung mit dem Basler Konziliarismus by Ulrich Horst( Book )

10 editions published in 1991 in German and held by 108 WorldCat member libraries worldwide

Unfehlbarkeit und Geschichte : Studien zur Unfehlbarkeitsdiskussion von Melchior Cano bis zum I. Vatikanischen Konzil by Ulrich Horst( Book )

13 editions published in 1982 in German and held by 106 WorldCat member libraries worldwide

Gesetz und Evangelium ; das Alte Testament in der Theologie des Robert von Melun by Ulrich Horst( Book )

9 editions published in 1971 in German and held by 96 WorldCat member libraries worldwide

Die Trinitäts- und Gotteslehre des Robert von Melun by Ulrich Horst( Book )

11 editions published in 1964 in German and Undetermined and held by 93 WorldCat member libraries worldwide

Die Gaben des Heiligen Geistes nach Thomas von Aquin by Ulrich Horst( Book )

10 editions published between 2001 and 2011 in German and Undetermined and held by 90 WorldCat member libraries worldwide

Die Lehre des hl. Thomas über die sieben Gaben des Heiligen Geistes hat in der jüngeren Forschung bislang keine sonderliche Beachtung gefunden. Daher fehlte eine Studie, die das Werden dieser Doktrin seit den Kölner und Pariser Anfängen und die in ihr enthaltenen systematischen Gedanken möglichst genau zu ermitteln suchte. Daß durch das Walten des Heiligen Geistes der Christ zu der ihm auf Erden möglichen Vollendung gelangen kann, gehört zu den Kernaussagen, die Thomas in den entsprechenden Quästionen macht. Aber anders als in den neuzeitlichen aszetischen Idealen charakterisieren sich die Gaben entscheidend durch die Tatsache, daß sie sich an alle Christen ohne Unterschied des Standes richten und für sie heilsnotwendig sind. Mit einer speziellen Aszetik für wenige Auserwählte haben sie nichts zu tun. Über den Autor: Ulrich Horst war bis zu seiner Emeritierung Vorstand des Grabmann-Instituts der Universität München zur Erforschung der mittelalterlichen Theologie und Philosophie
Die Diskussion um die Immaculata Conceptio im Dominikanerorden : ein Beitrag zur Geschichte der theologischen Methode by Ulrich Horst( Book )

10 editions published in 1987 in German and held by 89 WorldCat member libraries worldwide

Evangelische Armut und päpstliches Lehramt : Minoritentheologen im Konflikt mit Papst Johannes XXII. (1316-34) by Ulrich Horst( Book )

8 editions published between 1995 and 1996 in German and held by 85 WorldCat member libraries worldwide

Wege in die Nachfolge Christi : die Theologie des Ordensstandes nach Thomas von Aquin by Ulrich Horst( Book )

12 editions published between 2006 and 2009 in German and Undetermined and held by 84 WorldCat member libraries worldwide

Main description: Die Bettelorden der Franziskaner und Dominikaner sahen sich ab 1250 gezwungen, ihre Existenz und ihre Aktivitäten in Predigt und Theologie zu rechtfertigen. Konservative Kreise im französischen Klerus und unter den Professoren der Universität Paris nahmen daran Anstoß, dass die Mendikanten, anders als die herkömmlichen Monasterien, Seelsorgsaufgaben übernahmen, die über den Rahmen der Pfarreien und Diözesen hinausgingen. Daraus entwickelte sich ein Konflikt zwischen der lokalen Jurisdiktion der Bischöfe und der universalen Rechtsgewalt des Papstes. Schauplatz dieser Auseinandersetzungen war die Universität Paris, an der unterdessen Franziskaner und Dominikaner Lehrstühle erlangt hatten, deren Rechtmäßigkeit von den Konkurrenten bestritten wurde. Grund für diesen heftigen Streit war, dass man es als unerhörte Neuerung empfand, dass Ordensleute an öffentlichen Institutionen lehrten. Mit dem traditionellen Mönchtum schien das unvereinbar zu sein. In diesen auf hohem intellektuellen Niveau ausgefochtenen Kontroversen spielte der 1252 von Köln nach Paris berufene Thomas von Aquin eine herausragende Rolle, die in der hier vorgestellten Studie im einzelnen untersucht wird. Das zentrale Dokument ist die vom Autor analysierte Schrift des Aquinaten Contra impugnantes (1255), die zugleich Apologie und Programm ist, in dem sich das Selbstverständnis einer neuen Elite mit neuen Aufgaben in der Kirche artikuliert. Das Buch ist zunächst ein Beitrag zu einem wichtigen Thema der Frömmigkeitsgeschichte, dann aber auch eine Untersuchung zu den Fundamenten der überaus folgenreichen Armuts- und Bettelordensbewegung. Entstanden ist eine genetische Darstellung aller mit der Existenz und der Funktion des Dominikanerordens verbundenen Themen, wie es sie bisher noch nicht gab
Päpstliche Unfehlbarkeit wider konziliare Superiorität? : Studien zur Geschichte eines (ekklesiologischen) Antagonismus vom 15. bis zum 19. Jahrhundert by Ulrich Horst( Book )

8 editions published in 2016 in German and held by 79 WorldCat member libraries worldwide

Die Lehrautorität des Papstes und die Dominikanertheologen der Schule von Salamanca by Ulrich Horst( Book )

10 editions published between 2003 and 2009 in German and English and held by 74 WorldCat member libraries worldwide

Die Lehrautorität des Papstes und die Dominikanertheologen der Schule von Salamanca
Umstrittene Fragen der Ekklesiologie by Ulrich Horst( Book )

8 editions published between 1970 and 1971 in German and held by 74 WorldCat member libraries worldwide

Vorlesungen by Francisco de Vitoria( Book )

15 editions published between 1995 and 1997 in 3 languages and held by 72 WorldCat member libraries worldwide

Dogma und Theologie : Dominikanertheologen in den Kontroversen um die Immaculata Conceptio by Ulrich Horst( Book )

10 editions published in 2009 in German and held by 71 WorldCat member libraries worldwide

Betr. u.a. das Basler Konzil
Bischöfe und Ordensleute : cura principalis animarum und via perfectionis in der Ekklesiologie des hl. Thomas von Aquin by Ulrich Horst( Book )

7 editions published in 1999 in German and held by 70 WorldCat member libraries worldwide

Der Autor erbringt in der Studie den Nachweis, dass die Lehre des Thomas von Aquin vom‚ status perfectionis’ einen integralen Bestandteil seiner Ekklesiologie darstellt. In dieser Lehre artikuliert sich ein wesentlicher Aspekt der Ekklesiologie, insofern Bischöfe und Religiosen einen herausragenden Platz in der Kirche einnehmen und mit unverzichtbaren Funktionen betraut sind. Die in der Bischofsweihe für immer übernommene ‚cura principalis animarum’ wird nun das entscheidende Charakteristikum der Nachfolger im Amt der Apostel, während sich die Ordensleute kraft ihrer ewigen Profess verpflichten, nach der Vollkommenheit zu streben, ohne dass sie – anders als die Bischöfe –behaupten, selbst vollkommen zu sein. Aus dem absoluten Vorrang des Episkopats leitet Thomas eine Summe von Pflichten ab, die man als großen theologisch-systematischen Bischofsspiegel des Mittelalters bezeichnen darf. Die mit der Integration der Religiosen in den ‚status perfectionis’ verbundenen Probleme waren für Thomas leichter lösbar. Er wusste eine lange monastische Tradition hinter sich. Gleichwohl weist sein Traktat über das Ordensleben viele originelle Züge auf: Weder die auf wenige Prinzipien reduzierte Typologie des Ordensstandes noch die Begründung der ihm damals möglich gewordenen Aktivitäten haben zeitgenössische Parallelen von vergleichbarem theologischen Gewicht. Der Grundsatz, die Gelübde seien lediglich Instrumente der Vollkommenheit, nicht aber diese selbst, sollte eine außerordentliche Fruchtbarkeit entfalten. Dass es hauptsächlich die Armutsforderung des Evangeliums war, die jene Reflexion einleitete, verrät, dass Thomas die sozialen und ökonomischen Tendenzen seines Jahrhunderts erkannt und für seine Konzeption fruchtbar gemacht hat
Zwischen Konziliarismus und Reformation : Studien zur Ekklesiologie im Dominikanerorden by Ulrich Horst( Book )

9 editions published in 1985 in German and Undetermined and held by 63 WorldCat member libraries worldwide

Juan de Torquemada und Thomas de Vio Cajetan : zwei Protagonisten der päpstlichen Gewaltenfülle by Ulrich Horst( Book )

11 editions published in 2012 in German and English and held by 62 WorldCat member libraries worldwide

Main description: Das Hauptwerk Juan de Torquemadas (1388-1468), die Summa de Ecclesia, hatte einen erheblichen Anteil am Wiedererstarken des Papsttums nach den Wirren des Schismas. Ihre zentrale These, im Papst und nicht in der Kirche oder im Konzil ruhe die kirchliche Vollgewalt, wird von ihm allerdings in vielfacher Hinsicht modifiziert, um außerordentlichen Situationen und Krisen des höchsten Amtes gerecht werden zu können. Auf solchen Überlegungen, die aus der klassischen Tradition des Kirchenrechts kommen, liegt das besondere Augenmerk der Studie. Thomas de Vio Cajetan (1469-1534) schrieb 1511 einen Traktat über den Vergleich zwischen päpstlicher und konziliarer Autorität gegen den schismatischen Konzilsversuch von Pisa. Cajetan entwickelte eine rigoros konzipierte Theorie der päpstlichen Gewaltenfülle mit entsprechenden Konsequenzen für die Lehrautorität
Wahrheit und Geschichtlichkeit : Ringen um einen lebendigen Glauben( Book )

6 editions published in 1989 in German and held by 56 WorldCat member libraries worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.78 (from 0.57 for The Domini ... to 0.92 for Vorlesunge ...)

The Dominicans and the Pope : papal teaching authority in the medieval and early modern Thomist tradition
Languages
German (187)

English (10)

Latin (5)

Covers