WorldCat Identities

Böhr, Christoph

Overview
Works: 53 works in 127 publications in 2 languages and 1,128 library holdings
Genres: Bibliography  Conference papers and proceedings  History 
Roles: Author, Editor, Creator, Contributor, Other
Classifications: HQ799.G5, 943.087
Publication Timeline
.
Most widely held works by Christoph Böhr
Politischer Protest und parlamentarische Bewältigung : zu den Beratungen und Ergebnissen der Enquete-Kommission "Jugendprotest im Demokratischen Staat" by Christoph Böhr( Book )

9 editions published between 1984 and 1986 in German and held by 117 WorldCat member libraries worldwide

Philosophie für die Welt : die Popularphilosphie der deutschen Spätaufklärung im Zeitalter Kants by Christoph Böhr( Book )

10 editions published between 1999 and 2003 in German and held by 90 WorldCat member libraries worldwide

Der schwierige Weg zur Freiheit : Europa an der Schwelle zu einer neuen Epoche by Christoph Böhr( Book )

9 editions published between 1994 and 1995 in German and held by 75 WorldCat member libraries worldwide

Liberalismus und Minimalismus : kritische Anmerkungen zur philosophischen und politischen Entfaltung einer zeitgenössischen Minimalstaatskonzeption by Christoph Böhr( Book )

8 editions published between 1985 and 1986 in German and held by 74 WorldCat member libraries worldwide

Pluralismus im Widerstreit : Wertwandel und Orientierungsprobleme in der politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland( Book )

7 editions published between 1982 and 1992 in German and Spanish and held by 67 WorldCat member libraries worldwide

Facetten der Kantforschung ein internationaler Querschnitt ; Festschrift für Nobert Hinske zum 80. Geburtstag by Christoph Böhr( Book )

9 editions published in 2011 in German and held by 60 WorldCat member libraries worldwide

Die Erforschung Kants ist längst zu einem weltumspannenden Unternehmen geworden. Welch reiche Frucht der Wissenschaft dadurch zufällt, zeigen die Beiträge dieser Festschrift, die dem Nestor der deutschen Kantforschung, Norbert Hinske, gewidmet ist. Bekannte Vertreter der italienischen, japanischen, russischen und deutschen Kantforschung kommen zu Wort. Von besonderer Bedeutung für die - in diesem Punkt gänzlich neu zu schreibende - Lebens- und Entwicklungsgeschichte Kants ist ein neu entdeckter, erstmals im Faksimile abgedruckter Brief von J.E. Biester an J.N. Tetens, der belegt, dass der pr
Leben mit der Technik : der Mensch als Spielball seiner Erfindungen?( Book )

4 editions published in 1985 in German and held by 50 WorldCat member libraries worldwide

Gesellschaft neu denken : Einblicke in Umbrüche by Christoph Böhr( Book )

4 editions published in 2004 in German and held by 43 WorldCat member libraries worldwide

Jugend bewegt Politik : die Junge Union Deutschlands, 1947 bis 1987( Book )

4 editions published in 1988 in German and held by 34 WorldCat member libraries worldwide

Eine neue Ordnung der Freiheit : die Sozialethik Johannes Pauls II. : eine Vision für das vereinte Europa( Book )

2 editions published in 2007 in German and held by 32 WorldCat member libraries worldwide

Friedrich Spee und Christian Thomasius über Vernunft und Vorurteil : zur Geschichte eines Stabwechsels im Übergang vom 17. zum 18. Jahrhundert by Christoph Böhr( Book )

3 editions published between 2005 and 2006 in German and held by 28 WorldCat member libraries worldwide

Glaube, Gewissen, Freiheit : Lord Acton und die religiösen Grundlagen der liberalen Gesellschaft by Christoph Böhr( Book )

6 editions published in 2015 in German and held by 17 WorldCat member libraries worldwide

John Emerich Edward Dalberg Acton (1834 bis 1902) war Historiker und Publizist. Er zählt zu den bedeutendsten Liberalen in Europa. Als Geschichtsschreiber der Freiheit beschäftigte ihn zeit seines Lebens die Frage nach dem philosophischen und politischen Leitbild im Denken und Handeln der Europäer. Fragen, die er als Politiker und Publizist stellte, sind heute erneut in den Mittelpunkt gerückt: Wie lässt sich die Freiheitlichkeit liberalen Denkens mit der Überzeugung christlichen Glaubens vereinbaren? In welcher Beziehung steht die Freiheit des Denkens zu einer Bindung im Glauben? Auf welchen religiösen Grundlagen ruht die liberale Gesellschaft? Der Band versammelt Reflexionen auf Antworten, zu denen Lord Acton im 19. Jahrhundert fand. Ihre überraschende Modernität verdient eine erinnernde Präsenz im Denken heute. Der Inhalt Politische Freiheit und religiöse Bindung • Geschichtsschreibung der Freiheit • Freiheit - und wie wir sie begreifen • Freiheit und Ordnung - Mensch und Gesellschaft • Liberalität und Religiosität Die Zielgruppen Philosophen • Theologen • Sozialwissenschaftler • Geisteswissenschaftler • Historiker Die Herausgeber Dr. Christoph Böhr ist Mitglied im Institut für Philosophie der Hochschule Heiligenkreuz / Wien und Permanent Fellow des Collegium Artes Liberales der Vytautas Magnus Universität Kaunas. Dr. Philipp W. Hildmann ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste sowie Leiter des Vorstandsbüros der Hanns-Seidel-Stiftung in München und dort zugleich Beauftragter für Interkulturellen Dialog. Dr. Johann Christian Koecke ist Bildungskoordinator für Politische Grundsatzfragen und Transatlantische Beziehungen bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sankt Augustin
Die Vision der Verantwortungsgesellschaft : Politik in einer Zeit des Umbruchs by Christoph Böhr( Book )

1 edition published in 1996 in German and held by 16 WorldCat member libraries worldwide

Freiheit und Zugehörigkeit : europäischer Kanon, kulturelle Identität und postmoderne Krise by Leonidas Donskis( Book )

2 editions published in 2014 in German and held by 14 WorldCat member libraries worldwide

Arbeit für alle - kein leeres Versprechen by Christoph Böhr( Book )

1 edition published in 2005 in German and held by 14 WorldCat member libraries worldwide

Der Massstab der Menschenwürde : christlicher Glaube, ethischer Anspruch und politisches Handeln by Christoph Böhr( Book )

1 edition published in 2003 in German and held by 12 WorldCat member libraries worldwide

Die Verfassung der Freiheit und das Sinnbild des Kreuzes : das Symbol, seine Anthropologie und die Kultur des säkularen Staates( Book )

4 editions published between 2015 and 2016 in German and held by 3 WorldCat member libraries worldwide

Der Band greift mitten in die aktuellen Debatten über die Symbolik des Kreuzes im Zusammenhang von Religion, staatlicher Neutralität und politischer Legitimität. Aus historischer, juristischer, theologischer und philosophischer Sicht fragt er: Welche Bedeutung verbirgt sich im Zeichen des Kreuzes? Folgt man der deutschen Rechtsprechung, ist das Kreuz ein religiöses Symbol, das überall dort, wo im Namen des Staates gehandelt wird, nichts zu suchen hat. Seine Vielschichtigkeit aber umschließt eine kulturelle, anthropologische, gar epistemische Bedeutung, die gerade unter säkularen Gesichtspunkten wichtig ist - mit der Folge, dass die verengende Deutung des Sinnbilds auf seinen religiösen Gehalt möglicherweise zu kurz greift, wenn es um seine sinnstiftende Bedeutung für das freiheitliche Gemeinwesen geht. Was verändert sich im Bewusstsein einer Gesellschaft, wenn sie das Kreuz aus ihrer Mitte verbannt? Diese Frage ist vor allem im Blick auf ein von den Europäern künftig zu entwickelndes eigenes Verständnis von Säkularität zu stellen - im Blick auf die religiösen Grundlagen der zivilen Gesellschaft. Der Inhalt o-fareast-font-family:Symbol; mso-bidi-font-family:Symbol">· Religion und Kultur in der Moderne · Das Kreuz und das Recht · t;sans-serif"; mso-fareast-language:EN-US;mso-bidi-font-weight:bold">Die religiöse Symbolik des Kreuzes und dessen Anthropologie · Das religiöse Symbol als epistemologisches Emblem in der Kultur des säkularen Staates Die Zielgruppen graphCxSpFirst" style="margin-left: 25.1pt; line-height: 11.25pt; background-image: initial; background-attachment: initial; background-size: initial; background-origin: initial; background-clip: initial; background-position: initial; background-repeat: initial;">· Philosophen · Theologen ckground-image: initial; backgrou· Juristen · Historiker ze: init
UNBEDINGTE WAHRHEIT UND ENDLICHE VERNUNFT : mglichkeiten und grenzen menschlicher erkenntnis by Richard Schaeffler( Book )

2 editions published in 2017 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Was ist der Mensch? Immanuel Kant rückte diese Frage in den Mittelpunkt der gesamten Philosophie; er zählte sie zu den vier philosophischen Leitfragen, auf die unsere Vernunft vordringlich eine Antwort sucht. Unsere menschliche Vernunft ist allerdings immer eine endliche Vernunft, sie ist dem geschichtlichen Wandel unterworfen. Doch diese Einsicht in die Endlichkeit unserer Vernunft braucht keinesfalls zum historischen und gnoseologischen Relativismus zu führen. Gerade die endliche Vernunft - so die in diesem Buch entwickelte und entfaltete These - macht ihre eigenen Erfahrungen von der Wahrheit und deren unbedingtem Anspruch - jenseits von szientistischer Anmaßung einerseits und skeptischer Verzweiflung andererseits. Der Inhalt Die 'Kopernikanische Wendung' in der Wissenschaft und die neuzeitliche Subjektivität als Problem der Philosophie • Verantwortete Vorläufigkeit • Die Selbstgefährdung der Vernunft und der Glaube an Gott • Grenzerfahrungen der Vernunft als Interpretamente religiöser Erfahrung • Vom Zutrauen in die Wahrheit und von der Selbstkritik der Vernunft • Die Ewigkeit der Wahrheit und die Veränderlichkeit der Vernunft • Zur Weiterentwicklung von Kants vier Leitfragen der Philosophie • Zum Ethos des Erkennens. Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der Philosophie, Theologie, Geschichts- und Geisteswissenschaften. Der Autor Richard Schaeffler war Professor für Philosophisch-Theologische Grenzfragen in Bochum und lehrte nach seiner Emeritierung Geschichts- und Religionsphilosophie an der Hochschule für Philosophie in München
Zum Grund des Seins Metaphysik und Anthropologie nach dem Ende der Postmoderne : Remi Brague zu Ehren by Christoph Böhr( )

1 edition published in 2016 in German and held by 0 WorldCat member libraries worldwide

Das Buch spannt einen Bogen von der Kernfrage der Metaphysik hin zur Ausgangsfrage der Anthropologie: Was ist der Mensch? Ein missratenes Geschöpf, dem nur die blanke Verzweiflung bleibt, weil es für die Welt besser wäre, wenn es ihn gar nicht gäbe? Oder geht, um es mit den Worten von Rémi Brague zu sagen, dem Indikativ des Seins ein Imperativ zum Sein voran, so dass es gute Gründe für das Dasein des Menschen gibt - Gründe, die jenseits aller Selbstrechtfertigung liegen? Wenn es solche Gründe gibt, wird man über sie kaum reden können, ohne zugleich nach dem zu fragen, was sie bedingungslos macht. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln heraus wird dieser Frage nach dem Unbedingten - Gott - in ihrer Beziehung zum Sein des Menschen nachgegangen. Gibt es einen unbedingten Grund des Seins? Aus dringlichem Anlass wird diese Frage gestellt: Denn die Postmoderne hegt ein tiefes Misstrauen gegenüber der Ontologie, die dem Sein nachgeht, und spricht stattdessen von Narrativen, die Erzählungen nur als Geschichten gelten lassen. Gibt es ihn trotz dieses Argwohns gleichwohl: den Grund des Seins - der Welt und des Menschen? Oder führt die Annahme eines solchen Grundes in die Irre, weil er eine Bedingungslosigkeit voraussetzt, die es nicht geben kann? Der Inhalt Zum Grund des Seins und des Menschen • Die Frage nach dem Sein Gottes • Wert und Würde des Menschen Die Zielgruppen Philosophen • Theologen • Geisteswissenschaftler • Sozialwissenschaftler • Historiker Der Herausgeber Dr. Christoph Böhr ist ao. Professor am Institut für Philosophie der Hochschule Heiligenkreuz/Wien
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.87 (from 0.74 for UNBEDINGTE ... to 0.94 for Arbeit fü ...)

Alternative Names
Christoph Böhr deutscher Politiker, MdL, stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU 2002–2006

Christoph Böhr Duits politicus

Christoph Böhr düütsch Politiker

Christoph Böhr German politician

Christoph Böhr personnalité politique allemande

Christoph Böhr Saksa poliitik

Christoph Böhr tysk politikar

Christoph Böhr tysk politiker

Christoph Böhr vācu politiķis

Languages
German (90)

Spanish (1)