WorldCat Identities

Rödig, Jürgen

Overview
Works: 28 works in 143 publications in 2 languages and 765 library holdings
Genres: Conference papers and proceedings 
Roles: Author, Honoree, Editor, Other
Classifications: K213, 340.1
Publication Timeline
.
Most widely held works by Jürgen Rödig
Studien zu einer Theorie der Gesetzgebung by Jürgen Rödig( Book )

22 editions published between 1975 and 1976 in German and Undetermined and held by 144 WorldCat member libraries worldwide

Auf den ersten Blick mag es vielleicht uberraschen, daB eine GroBfor schungseinrichtung auf dem Gebiete der Mathematik und Datenverarbeitung sich mit Gesetzgebungstheorie befaBt. Die Gesellschaft fur Mathematik und Datenverarbeitung hat ihre Aufgabe jedoch von Anfang an nicht nur auf ihr engeres Arbeitsgebiet angelegt, sondern als das verstanden, was sich gerade in letzter Zeit als bedeutsam erwiesen hat, narnlich logische und mathematische Methoden zur Analyse von Informations- und Kornrnunika tionsstrukturen mit dem Ziel einzusetzen, sie ebenso fur aile Beteilig ten transparent zu machen wie auch einer rationalen und zweckentspre chenden Gestaltung zuzufuhren. Besonders dringend scheint eine Reali sierung dieser Zielsetzung auf dem Gebiet des Rechtswesens, da hier in ganz besonderem MaBe aile Mitglieder einer sozialen Gemeinschaft unter undurchsichtiger Rechtssetzung und Rechtsauslegung (und -anwendung) zu leiden h~tten. Daher besitzt die GMD ein eigenes Institut fur Datenver arbeitung im Rechtswesen. In zahlreichen Einzelprojekten befaBt sich dieses mit der DV-bezogenen Systemanalyse komplexer Normgefuge, wie auf dem Gebiete des Datenschutzes, des Gerichtskosten- und -kassenwesens, des Zustellungsrechts oder der Datenubertragung in der offentlichen Ver waltung. Insbesondere das Thema der "automationsgerechten Rechtssetzung" zeigt den Zusammenhang zwischen Rechtstheorie, Logik und Datenverarbeitung. Die im Herbst 1975 durchgefuhrte Tagung zur Theorie der Gesetzgebung, in der zum erstenrnal in der Bundesrepublik versucht worden ist, die hierzu international bestehenden, unterschiedlichen Ans~tze zu einer Diskussion zu vereinigen, fugt sich in dieses Prograrnrn der GMD gut ein. Sie kam auf Anregung von Professor Dr. JURGEN RODIG zustande, der sie durch groBen personlichen Einsatz vorbereitet und maBgebend gestaltet hat
Die Denkform der Alternative in der Jurisprudenz by Jürgen Rödig( Book )

18 editions published between 1968 and 2014 in German and Undetermined and held by 110 WorldCat member libraries worldwide

{Sect} 1. Die Absicht der Untersuchung Es ist die Absicht dieser Untersuchung, eine Denkform zu erforschen, die dem Juristen zweifellos geHiufig ist, wenn auch so sehr gelaufig, daB er zwar fortwahrend in ihr denkt, kaum jedoch auch einmal iiber sie. Der Jurist denkt unablassig in Alternativen. Er nimmt das Geschehen, um es allerdings ein wenig zugespitzt zu sagen, nicht so hin, wie es ist. Dem, was geschieht, stellt er vielmehr das gegeniiber, was geschehen konnte. Wer etwa ein Verhalten eine "Unterlassung" nennt, der sieht dieses Verhalten nicht fUr sich allein. Er sieht es vielmehr vor dem Hintergrund eines anderen Verhaltens, das zwar nicht geschieht, jedoch. geschehen konnte. Und es ist dieses alternative Verhalten, hinsichtlich dessen das ur spriingliche als eine Unterlassung erscheint. Ganz ahnlich ist es mit dem Schaden bestellt. Gewill, es hangt jeder Schaden mit einem konkreten Ereignis zusammen. Was sich konkret er eignet hat, wird nun aber mit einer Alternative verglichen, und der Schaden ist nichts anderes als das Ergebnis dieses Vergleichs im Hinblick auf be stimmte Giiter. Auch dem Gebot, der Erlaubnis und dem Verbot, vor aHem aber der Kausalitat im juristischen Sinne: all' diesen rechtstheoretisch schlechthin fundamentalen Begriffen wird man nur durch ein Denken in Alternativen gerecht. So trifft man also wieder und wieder und stets an wichtiger Stelle ein Denken in Alternativen an. Es ist bereits die Haufigkeit dieser Erscheinung, die es rechtfertigt, sie einmal genau zu untersuchen. Es kommt das Folgende hinzu
Gesetzgebungstheorie, juristische Logik, Zivil- und Prozessrecht : Gedächtnisschrift für Jürgen Rödig by Ulrich Klug( Book )

10 editions published in 1978 in German and Undetermined and held by 95 WorldCat member libraries worldwide

Am 13. November 1975 ist Jiirgen Rodig als Opfer eines Verkehrsunfalls gestorben. Er war vier Wochen vorher 33 Jahre alt geworden. Mit 29 Jahren habilitiert, war er ein Jahr spater nach Gie~en berufen worden, wo er knapp drei Jahre als Ordinarius fill Biirgerliches Recht, Zivilproze~recht, Rechtstheorie und Rechtsinformatik gewirkt hat. Schon bald nach dem Tod von Jiirgen ROdig wurde im Freundes- und Kollegen kreis der Wunsch laut, eine Gedachtnisschrift fiir den so unfa~lich frOO Verstorbenen herauszugeben. Ihm als Lehrer, Gie~ener Kollege und Freund verbunden, sind wir dieser Anregung gefolgt. Dabei war uns bewu~t, d~ es ungewohnlich ist, durch eine Gedachtnisschrift einen Wissenschaftler zu ehren, der so jung gestorben ist. Wir hielten es gleichwohl nicht fill unangemessen: Jiirgen ROdig war trotz seiner Jugend ein so ungewohnlicher Gelehrter, und sein wissenschaftliches Werk ist in seiner denkerischen Kraft und seiner umfassend von neuen Ansatzen gepragten Originalitat so au~erordent lich, d~ wir meinten, eine Gedachtnisschrift kame diesem Manne zu. Mit fur soll darauf hingewiesen werden, welcher Verlust die kiinftige Rechtswissenschaft getroffen hat. Die vier Abteilungen der Gedachtnisschrift kniipfen thematisch an die wichtigsten Forschungsgebiete Jiirgen ROdigs an. D~ die Gesetzgebungstheorie an der Spitze steht, entspricht Rodigs wissenschaftlichen Interessen in den letzten beiden Jahren seines Lebens. Er setzte sich das hohe - und doch ganz praktisch verstandene - Ziel rationalerer Gesetzgebung. Mit mehreren wichtigen Publikationen wie durch die Griin dung der "Intemationalen Gesellschaft fill Gesetzgebungstheorie" begann er es zu verfolgen. Wir danken dem Springer-Verlag fiir die verlegerische Betreuung der Gedachtnis schrift
Die Theorie des gerichtlichen Erkenntnisverfahrens. Die Grundlinien des zivil-, straf- und verwaltungsgerichtlichen Prozesses by Jürgen Rödig( Book )

20 editions published between 1972 and 2012 in German and Undetermined and held by 86 WorldCat member libraries worldwide

Die Grundlinien, die ich in diesem Buch zu zeichnen versuche, bilden keinen Grundriß des zivil-, straf- und verwaltungsgerichtlichen Verfahrens. Was die Zusammenfassung dieser Linien ergibt, das ist vielmehr Struktur; Gegenstand der Untersuchung ist die Struktur des gerichtlichen Verfahrens als eines Rechtsanwendungsprozesses. Die gerichtliche Entscheidung wird als Erkenntnis, der Prozeß als das auf die Erlangung dieser Erkenntnis gerich tete Erkenntnisverfahren gesehen. In diesem Rahmen versuche ich, einen Beitrag zur allgemeinen Lehre des gerichtlichen Verfahrens zu leisten, einige der für die einzelnen Verfahrensarten entwickelten Resultate auf einen ge meinsamen Nenner zu bringen und von diesem Nenner her den Zusammen hang des Erkenntnisverfahrens mit juristischer Methodenlehre und juristi scher Argumentationstheorie sichtbar zu machen. Herrn Staatssekretär Prof. Dr. U. KLUG schulde ich herzlichen Dank; er hat mir den Anstoß zur Anwendung der mathematischen Logik gegeben und mir in großzügiger Weise Gelegenheit zu eigener Forschung geboten. Herrn Prof. Dr. F. RITTNER bin ich vor allem verpflichtet, was den zivil rechtlichen Einschlag der Arbeit betrifft. Das Interesse am Verfahrensrecht hat namentlich Herr Senatspräsident T. FEICKERT zu wecken verstanden, dessen Arbeitsgemeinschaft ich während meiner Ausbildung als Gerichts referendar besuchte. Jedoch auch zahlreiche Gespräche, die ich mit Herrn Prof. Dr. K. ADOMEIT, Herrn Prof. Dr. E. BUND sowie besonders mit Herrn Privatdozenten Dr. B. SCHMIEDEL habe führen dürfen, sind für die Entste hung des Buches von Bedeutung gewesen
Schriften zur juristischen Logik by Jürgen Rödig( Book )

12 editions published between 1980 and 2012 in German and held by 74 WorldCat member libraries worldwide

Wenn eine für den gesamten Bereich wissenschaftlicher Forschung, mithin für alle Wissenschaften im weitesten Sinne so wichtige Grundlagentheorie, wie die Logik, seit Jahrzehnten in einer geradezu atemberaubenden, zur Freilegung ganz neuer Perspektiven führenden Entwicklung begriffen ist, kann es nicht ausbleiben, daß sich dies schließlich - wenngleich mit nicht untypischer Verzögerung - auch in der Rechtswissenschaft auswirkt. Dabei ist es gewiß keine Überraschung, wenn die "EinbruchsteIle" dieses wissenschaftshistorischen Vorganges innerhalb der Rechtswissenschaft zunächst derjenige Bereich ist, den man als Rechtstheorie zu bezeichnen pflegt. Einer von denen, die hier den Fortschritt besonders gewagt und gefördert haben, ist Jürgen Rödig gewesen, den ein tragisches Schicksal am 13. November 1975, erst dreiunddreißig Jahre alt, aus dem Leben gerissen hat. Seine großen, noch vor seinem Tode erschienenen Schriften "Die Denkform der Alternative in der Jurisprudenz" und "Die Theorie des gerichtlichen Erkenntnisverfahrens" weisen ihn als einen Protagonisten im Sinne der genannten neuen Entwicklung ebenso aus, wie seine zahlreichen Einzeluntersuchungen
Einführung in eine analytische Rechtslehre by Jürgen Rödig( Book )

11 editions published between 1986 and 2012 in German and held by 61 WorldCat member libraries worldwide

In eine anaIytische Rechtslehre Herausgegeben von Harald Kindermann Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo JURGEN RODIG t Dr. jur. HARALD KJNDERMANN Postfach 11 06 09 0-6300 GieBen Mit 14 graphischen Oarstellungen CIP-Kurztitelaufuahme der Deutschen Bibliothek ROdig, Jiirgen: Einfiihrung in eine analytische Rech tslehre 1 Jiirgen Rodig. Hrsg. von Harald Kindermann. - Berlin; Heidelberg; New York : Springer, 1986. ISBN-13: 978-3-642-71398-9 e-ISBN-13: 978-3-642-71397-2 DOl: 10.1007/978-3-642-71397-2 Das Werk ist urheberrechtlich geschiitzt. Die dadurch begriindeten Rechte, insbesondere die der Ubersetzung, des Nachdrucks, der Entnahme von Abbildungen, der Funksendung, der Wiedergabe auf photomechanischem oder ahnlichem Wege und der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten. Die Vergiitungsanspriiche des {sect} 54, Abs. 2 UrhG werden durch die "Verwertungsgesell schaft Wort", Miinchen, wahrgenommen. © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986 Softcover reprint of the hardcover 1st edition 1986 Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, daB solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten waren und daher von jedermann benutzt werden diirften
Bereicherung ohne Rechtfertigung durch Gesellschaftsvertrag by Jürgen Rödig( Book )

7 editions published in 1972 in German and held by 45 WorldCat member libraries worldwide

Erfüllung des Tatbestandes des [section] 823 Abs. 1 BGB durch Schutzgesetzverstoß : zugleich ein Beitrag zum Deliktschutz verkörperter relativer Rechte by Jürgen Rödig( Book )

6 editions published in 1973 in German and held by 42 WorldCat member libraries worldwide

Das Recht aus dem Papier : zugleich e. Beitr. z. Rechstellung des auf d. Rückseite eines an eigene Order lautenden Wechsels an erster Stelle zeichnenden Dritten by Jürgen Rödig( Book )

6 editions published in 1973 in German and held by 39 WorldCat member libraries worldwide

Rationalisierung der Gesetzgebung by Jürgen Rödig Gedächtnissymposion( Book )

8 editions published in 1984 in German and held by 38 WorldCat member libraries worldwide

Gesellschaft fuer Mathematik und Datenverarbeitung by Jürgen Rödig( Book )

1 edition published in 1975 in German and held by 3 WorldCat member libraries worldwide

Donauschwimmen 2008 - Blick aus dem Wasser : Wasserwachtsortsgruppe Schrobenhausen war dabei by Jürgen Rödig( )

2 editions published between 2008 and 2009 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Ein Kalkül des juristischen Schliessens Informatik-Kolleg ; Lehrgangsunterlagen by Jürgen Rödig( Book )

2 editions published between 1973 and 1975 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Zur Problematik des Verbrechensaufbaus by Jürgen Rödig( )

2 editions published in 1976 in German and Italian and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Studien zu einer Theorie der Gesetzgebung( Book )

2 editions published in 1976 in Undetermined and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

40 Jahre Donauschwimmen : Wasserwacht Schrobenhausen war dabei by Jürgen Rödig( )

2 editions published between 2009 and 2010 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Studien zu einer Theorie der Gesetzgebung( Book )

1 edition published in 1982 in Undetermined and held by 1 WorldCat member library worldwide

Uber die Notwendigkeit einer besonderen Logik der Normen by Jürgen Rödig( )

in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Okonomische probleme des zivilrechts : beitrage zum 2. travemunder symposium zur by Jürgen Rödig( Book )

1 edition published in 2012 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.87 (from 0.76 for Okonomisch ... to 0.98 for Zur Proble ...)

Alternative Names
Jürgen Rödig deutscher Jurist

Jürgen Rödig Duits hoogleraar (1942-1975)

Jürgen Rödig German university teacher (1942-1975)

Languages
German (125)

Italian (2)