WorldCat Identities

Katzorke, Mechthild

Overview
Works: 1 works in 5 publications in 1 language and 4 library holdings
Publication Timeline
.
Most widely held works by Mechthild Katzorke
Störung Ost : Punks in Ostberlin( Visual )

5 editions published in 1996 in German and held by 4 WorldCat member libraries worldwide

In den achtziger Jahren gab es in Ost-Berlin eine Clique jugendlicher Punks: eine Sensation für DDR-Verhältnisse und eine ernsthafte Bedrohung für die herrschende Politik. Die Jugendlichen hatten zunächst keine besonderen politischen Absichten. Sie wollten - wie überall - "anders" sein, ihren Spaß haben, viel Bier trinken und vor allem die verbotene westliche Musik hören. John Peel, der international bekannte britische Rockmusik-Spezialist, wurde mit seinen Radiosendungen zur Kultfigur der Punks in Ost-Berlin. Für das DDR-Regime waren die Punks politisch hoch gefährliche, gemeinschaftsschädigende Subjekte. Man bespitzelte sie, fotografierte sie, sperrte sie so oft wie irgend möglich ein, bis die Gruppe schließlich zerschlagen wurde. Der Großteil des harten Kerns wurde zwangsweise zur Volksarmee rekrutiert, einige der weiblichen Cliquenmitglieder wurden in die die Bundesrepublik abgeschoben. Mechthild Katzorke und Cornelia Schneider gehörten zu dieser Ost-Berliner Punk-Clique und waren unter den Glücklichen, die über die Grenze kamen. Seither leben sie im Westteil von Berlin. Für ihren Film luden sie die ehemaligen Mitglieder der Clique zu einer Dampferfahrt auf der Spree ein, nachdem sie sich jahrelang nicht gesehen hatten. In den Archiven der ehemaligen DDR haben Katzorke und Schneider außerdem erstaunliches Material zutage gefördert, das Einblick gibt in die Abgründe der massiven Repression der ehemaligen Staatsmacht. In den Gesprächen mit den Ex-Punks wird deutlich, welche Spuren diese "Behandlung" in den Lebensläufen hinterlassen hat. Private Super-8-Aufnahmen und die geliebte Musik aus der Zeit lassen das damalige Lebensgefühl im Film wieder lebendig werden. Auch der (West-)Journalist Peter Wensiersky kam mit an Bord und gab der Geschichte noch eine zusätzliche, merkwürdige Perspektive: Er erzählt, wie schwer es auch auf der Westseite in den Medien war, von der Existenz der Ost-Punks zu berichten. Auch in der Bundesrepublik passten die Ost-Punks nicht ins Bild, das man sich von der anderen Seite machte. Das Dokumentarvideo "Störung Ost" ist ein Dokument der jüngeren deutsch-deutschen Geschichte, in der Sprache persönlich und dem Punk-Gefühl verpflichtet
 
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.89 (from 0.89 for Störung O ... to 0.89 for Störung O ...)

Languages
German (5)