skip to content
Die Dignität des Ereignisses : Studien zu Heinrich Bullingers Reformationsgeschichtsschreibung Preview this item
ClosePreview this item
Checking...

Die Dignität des Ereignisses : Studien zu Heinrich Bullingers Reformationsgeschichtsschreibung

Author: Christian Moser
Publisher: Leiden ; Boston : Brill, 2012.
Series: Studies in the history of Christian traditions, v. 163.
Edition/Format:   Book : GermanView all editions and formats
Database:WorldCat
Summary:
"The study examines the published and unpublished historical works and materials written by the Zurich Reformer Heinrich Bullinger primarily considering the Reformation History preserved in his handwritten manuscript from the 1560s. Its origin, sources, and his applied work processes are analyzed in the context of the theological assumptions and methodological claims of Bullinger's historiography, which are also  Read more...
Rating:

(not yet rated) 0 with reviews - Be the first.

Subjects
More like this

 

Find a copy in the library

&AllPage.SpinnerRetrieving; Finding libraries that hold this item...

Details

Named Person: Heinrich Bullinger; Heinrich Bullinger
Document Type: Book
All Authors / Contributors: Christian Moser
ISBN: 9789004229785 9004229787 9789004232624 9004232621 9789004232631 900423263X 9789004229884 9004229884
OCLC Number: 785721868
Description: volumes <2> ; 25 cm.
Contents: Vorwort ... xiii Einleitung ... 1 1. Zur Thematik und Zielsetzung ... 1 2. Forschungsstand und Literaturbericht ... 10 3. Hinweise zu den Transkriptionsrichtlinien ... 17 Erstes Kapitel Einfuhrung in Bullingers geschichtstheologische Voraussetzungen und sein historiographisches Schaffen ... 19 1. Geschichtsverstandnis - Geschichtsdeutung - Geschichtsschreibung ... 19 1.1 Die Geschichte als Bundes- und Heilsgeschichte ... 20 1.2 Die biblische Prophetie als "epitome historiae mundi", Periodisierungen der Weltgeschichte und die Deutung der Zeitgeschichte ... 25 1.3 Der revelatorische Charakter der Geschichte und ihre Verwendung in der konfessionellen Auseinandersetzung ... 33 2. Uberblick uber Bullingers historiographisches Werk ... 36 2.1 Geschichten von kirchlichen Institutionen ... 37 2.2 Zurcher- und Schweizergeschichte ... 38 2.3 Reformations-, Zeit- und Familiengeschichte ... 46 2.4 Universalgeschichte und chronologisch-chronographische Arbeiten ... 49 Zweites Kapitel Die Reformationsgeschichte ... 53 1. Entstehungsprozess und Datierung ... 53 2. Materialsammlungen und Vorarbeiten ... 63 2.1 Zur historischen und zeitgeschichtlichen Sammlungstatigkeit Bullingers ... 63 viii inhalt 2.2 Zusammenhangende und einigermassen systematische Materialsammlungen ... 66 a) Zurich ZB, Ms. F 178...67 - b) Zurich ZB, Ms. K 4...70 - c) Zurich ZB, Ms. A 127...72 - d) Zurich StA, E II 437, Bl. 150r- 157v...73 2.3 Eigene Werke und Partien eigener Werke ... 74 2.4 Weitere Sammlungen ... 78 a) Zurich ZB, Ms. A 43, S. 569-624...79 - b) Zurich ZB, Ms. A 43, S. 625-650...80 - c) Zurich ZB, Ms. A 43, S. 651-670...80 - d) Zurich ZB, Ms. A 65...81 - e) Zurich ZB, Ms. A 66, S. 7-78...81 - f) Zurich ZB, Ms. A 66...81 - g) Zurich ZB, Ms. B 27...82 - h) Zurich ZB, Ms. B 229, Bl. 615r-624v...82 - i) Zurich ZB, Ms. K 40, Bl. 15r-34v...83 - j) Zurich ZB, Ms. K 40, Bl. 349r-363v...83 3. Komposition und Thematik ... 84 4. Quellen und Quellenverarbeitung ... 91 4.1 Handschriftliche Chroniken und chronikalische Aufzeichnungen ... 91 a) Fridli Bluntschli (Zurich ZB, Ms. A 70) ...91 - b) Johannes Stumpf...102 - c) Das Verhaltnis der Darstellungen Bluntschlis, Stumpfs und Bullingers ...108 - d) Bernhard Wyss ...116 - e) Bernhard Sprungli...121 - f) Hans Edlibach...126 - g) Laurentius Bosshart... 136 - h) Joachim Vadian und Hans Vogler d. J. ...139 - i) Das "Wirthenbuchlein"...142 - j) Rudolf Collin, Huldrych Zwingli und die Quellen zum Marburger Religionsgesprach...148 - k) Funfortische Quellen zum Zweiten Kappelerkrieg...156 - l) Weitere Aufzeichnungen zum Zweiten Kappelerkrieg...160 - m) Nicht verwendete chronikalische Quellen...163 4.2 Amtliche Dokumente ... 171 a) Zur Bedeutung der Quellengattung...171 - b) Bullinger in den stadtischen Archiven...172 - c) Archivaliensammlungen und ihre Verwendung in der Reformationsgeschichte...174 - d) Zur Qualitat der Uberlieferung...178 - e) Ubersicht uber die in der Reformationsgeschichte verwendeten amtlichen Dokumente...181 4.3 Druckschriften ... 210 a) Gedruckte Disputationsakten und -berichte ...210 - b) Zwingliwerke... 214 - c) Literatur theologisch-dogmatischer und/oder polemischer Natur...217 - d)Weitere zeitgenossische Druckschriften...221 - e) Auslandische Geschichtswerke...222 4.4 Lieder, Verse und Spruche ... 229 4.5 Augenzeugenberichte ... 232 4.6 Selbsterlebtes, Briefwechsel und eigene Werke ... 234 inhalt ix 5. Die Tendenzen in der Reformationsgeschichte ... 238 5.1 Das Zwinglibild ... 238 5.2 Die politisch-soziale Ordnung und die Zurcher Reformation ... 247 5.3 Das Taufertum und die Zurcher Reformation ... 252 5.4 Die Unabhangigkeit und Rechtmassigkeit der Zurcher Reformation ... 265 5.5 Intentionale Geschichtsschreibung: Ludwig Lavaters reformationsgeschichtliches Konzept als Prolegomena zu Bullingers Darstellung ... 268 Drittes Kapitel Zusammenfassende Beobachtungen zur Reformationsgeschichtsschreibung Bullingers ... 271 1. Aspekte der Arbeitsweise Bullingers ... 271 1.1 Methodologische Ausserungen und der qualitative Anspruch an ein Geschichtswerk ... 271 1.2 Zur heuristischen Methode Bullingers ... 281 1.3 Der Umgang mit den Quellen ... 285 1.4 Das Bemuhen um Objektivitat, Sachlichkeit und Wahrheit ... 289 2. Geschichtstheologie und historiographische Praxis: Die Reformationsgeschichte im Kontext von Bullingers geschichtstheologischen Voraussetzungen ... 292 2.1 Die Diginitat des Ereignisses und deren historiographische Konsequenzen ... 292 2.2 Zwischen Immanenz und gottgewirkter Heilsgeschichte . . 296 3. Geschichte als Vermachtnis: Zum Charakter und zur Funktion der Reformationsgeschichte ... 301 Viertes Kapitel Reformation, Konfession, Humanismus und historische Darstellung: Zur historiographiegeschichtlichen Einordnung Bullingers ... 307 1. Das Verhaltnis zur humanistischen Geschichtstheorie und zu humanistischen Geschichtsmethodologien ... 307 1.1 Das humanistische "Teamwork" in der historiographischen Arbeit zur Schweizergeschichte ... 308 1.2 Die "Studiorum ratio" e) Bernhard Sprungli...121 - f) Hans Edlibach...126 - g) Laurentius Bosshart... 136 - h) Joachim Vadian und Hans Vogler d. J. ...139 - i) Das "Wirthenbuchlein"...142 - j) Rudolf Collin, Huldrych Zwingli und die Quellen zum Marburger Religionsgesprach...148 - k) Funfortische Quellen zum Zweiten Kappelerkrieg...156 - l) Weitere Aufzeichnungen zum Zweiten Kappelerkrieg...160 - m) Nicht verwendete chronikalische Quellen...163 4.2 Amtliche Dokumente ... 171 a) Zur Bedeutung der Quellengattung...171 - b) Bullinger in den stadtischen Archiven...172 - c) Archivaliensammlungen und ihre Verwendung in der Reformationsgeschichte...174 - d) Zur Qualitat der Uberlieferung...178 - e) Ubersicht uber die in der Reformationsgeschichte verwendeten amtlichen Dokumente...181 4.3 Druckschriften ... 210 a) Gedruckte Disputationsakten und -berichte ...210 - b) Zwingliwerke... 214 - c) Literatur theologisch-dogmatischer und/oder polemischer Natur...217 - d)Weitere zeitgenossische Druckschriften...221 - e) Auslandische Geschichtswerke...222 4.4 Lieder, Verse und Spruche ... 229 4.5 Augenzeugenberichte ... 232 4.6 Selbsterlebtes, Briefwechsel und eigene Werke ... 234 inhalt ix 5. Die Tendenzen in der Reformationsgeschichte ... 238 5.1 Das Zwinglibild ... 238 5.2 Die politisch-soziale Ordnung und die Zurcher Reformation ... 247 5.3 Das Taufertum und die Zurcher Reformation ... 252 5.4 Die Unabhangigkeit und Rechtmassigkeit der Zurcher Reformation ... 265 5.5 Intentionale Geschichtsschreibung: Ludwig Lavaters reformationsgeschichtliches Konzept als Prolegomena zu Bullingers Darstellung ... 268 Drittes Kapitel Zusammenfassende Beobachtungen zur Reformationsgeschichtsschreibung Bullingers ... 271 1. Aspekte der Arbeitsweise Bullingers ... 271 1.1 Methodologische Ausserungen und der qualitative Anspruch an ein Geschichtswerk ... 271 1.2 Zur heuristischen Methode Bullingers ... 281 1.3 Der Umgang mit den Quellen ... 285 1.4 Das Bemuhen um Objektivitat, Sachlichkeit und Wahrheit ... 289 2. Geschichtstheologie und historiographische Praxis: Die Reformationsgeschichte im Kontext von Bullingers geschichtstheologischen Voraussetzungen ... 292 2.1 Die Diginitat des Ereignisses und deren historiographische Konsequenzen ... 292 2.2 Zwischen Immanenz und gottgewirkter Heilsgeschichte . . 296 3. Geschichte als Vermachtnis: Zum Charakter und zur Funktion der Reformationsgeschichte ... 301 Viertes Kapitel Reformation, Konfession, Humanismus und historische Darstellung: Zur historiographiegeschichtlichen Einordnung Bullingers ... 307 1. Das Verhaltnis zur humanistischen Geschichtstheorie und zu humanistischen Geschichtsmethodologien ... 307 1.1 Das humanistische "Teamwork" in der historiographischen Arbeit zur Schweizergeschichte ... 308 1.2 Die "Studiorum ratio" (1528) ... 311 1.3 Die Lekture humanistischer Geschichtswerke ... 313 x inhalt 1.4 Die Theorie der Geschichtsschreibung: Der Vergleich mit Juan Luis Vives' "De disciplinis libri XX" ... 321 1.5 Die methodischen Anklange an Johannes Aventinus und Johannes Naucler ... 331 1.6 Zusammenfassung ... 340 2. Der Kontext der weiteren zeitgenossischen protestantischen Reformationsgeschichtsschreibung ... 342 2.1 Die Fixierung der Ereignisse der Reformationszeit in den unterschiedlichen geographischen und konfessionellen Raumen ... 342 2.2 Das Verhaltnis zu Johannes Sleidanus ... 348 Funftes Kapitel Zur Uberlieferungs-, Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte ... 361 1. Die Uberlieferung und Verbreitung der Reformationsgeschichte und der Tigurinerchronik ... 361 1.1 Zensur und Sprache: Voraussetzungen der Uberlieferung und Verbreitung ... 361 1.2 Abschriften ... 368 a) Chronologische Ubersicht...368 - b) Zu Lebzeiten Bullingers entstandende Abschriften...376 - c) Abschriften des 16. Jahrhunderts ...377 - d) Abschriften des 17. Jahrhunderts...378 - e) Abschriften des 18. Jahrhunderts...383 - f) Abschriftsvorlagen und Beilagen...383 1.3 Die Fortsetzungen: Johannes Haller und Johann Georg Ziegler ... 387 1.4 Schreiber ... 392 a) Ubersicht...392 - b) Berufliche und soziale Stellung...395 - c) Chronisten und professionelle Schreiber...402 - d) Schuler, Studenten und Senioren...403 - e) Mehrfachkopisten und Familientraditionen... 405 1.5 Handschriftenbesitzer ... 407 a) Ubersicht uber den privaten Handschriftenbesitz...407 - b) Bekannte Vorbesitzer ...413 - c) Historiker ...417 - d) Handschriften in klosterlichem Besitz ...419 2. Umrisse der Rezeptionsgeschichte ... 420 2.1 Die Bibliothek des Grossmunsterstifts ... 421 2.2 Die Rezeption in der handschriftlichen chronikalischen Tradition ... 422 inhalt xi 2.3 Lokale Chroniken und Geschichten der Eidgenossenschaft ... 424 2.4 Reformations- und Kirchengeschichten ... 427 a) Abraham Scultetus ...427 - b) Johann Heinrich und Johann Jakob Hottinger...434 - c) Johann Konrad Fussli ...437 - d) Daniel Gerdes... 441 - e) Ludwig Wirz und Melchior Kirchhofer...442 - f) Salomon Hess und Johann Jakob Hottinger...443 2.5 Zwinglibiographien ... 444 2.6 Die Rezeption der "Tauferhypothese" ... 445 Schlussbetrachtungen ... 449 Editorischer und beschreibender Anhang ... 457 1. Heinrich Bullinger: Vorrede zur Reformationsgeschichte ... 465 2. Inhaltsverzeichnis von Heinrich Bullingers Reformationsgeschichte ... 467 3. Heinrich Bullinger: Materialien uber die Jahre 1523-1528 (Zurich ZB, Ms. A 127, S.105- e) Bernhard Sprungli...121 - f) Hans Edlibach...126 - g) Laurentius Bosshart... 136 - h) Joachim Vadian und Hans Vogler d. J. ...139 - i) Das "Wirthenbuchlein"...142 - j) Rudolf Collin, Huldrych Zwingli und die Quellen zum Marburger Religionsgesprach...148 - k) Funfortische Quellen zum Zweiten Kappelerkrieg...156 - l) Weitere Aufzeichnungen zum Zweiten Kappelerkrieg...160 - m) Nicht verwendete chronikalische Quellen...163 4.2 Amtliche Dokumente ... 171 a) Zur Bedeutung der Quellengattung...171 - b) Bullinger in den stadtischen Archiven...172 - c) Archivaliensammlungen und ihre Verwendung in der Reformationsgeschichte...174 - d) Zur Qualitat der Uberlieferung...178 - e) Ubersicht uber die in der Reformationsgeschichte verwendeten amtlichen Dokumente...181 4.3 Druckschriften ... 210 a) Gedruckte Disputationsakten und -berichte ...210 - b) Zwingliwerke... 214 - c) Literatur theologisch-dogmatischer und/oder polemischer Natur...217 - d)Weitere zeitgenossische Druckschriften...221 - e) Auslandische Geschichtswerke...222 4.4 Lieder, Verse und Spruche ... 229 4.5 Augenzeugenberichte ... 232 4.6 Selbsterlebtes, Briefwechsel und eigene Werke ... 234 inhalt ix 5. Die Tendenzen in der Reformationsgeschichte ... 238 5.1 Das Zwinglibild ... 238 5.2 Die politisch-soziale Ordnung und die Zurcher Reformation ... 247 5.3 Das Taufertum und die Zurcher Reformation ... 252 5.4 Die Unabhangigkeit und Rechtmassigkeit der Zurcher Reformation ... 265 5.5 Intentionale Geschichtsschreibung: Ludwig Lavaters reformationsgeschichtliches Konzept als Prolegomena zu Bullingers Darstellung ... 268 Drittes Kapitel Zusammenfassende Beobachtungen zur Reformationsgeschichtsschreibung Bullingers ... 271 1. Aspekte der Arbeitsweise Bullingers ... 271 1.1 Methodologische Ausserungen und der qualitative Anspruch an ein Geschichtswerk ... 271 1.2 Zur heuristischen Methode Bullingers ... 281 1.3 Der Umgang mit den Quellen ... 285 1.4 Das Bemuhen um Objektivitat, Sachlichkeit und Wahrheit ... 289 2. Geschichtstheologie und historiographische Praxis: Die Reformationsgeschichte im Kontext von Bullingers geschichtstheologischen Voraussetzungen ... 292 2.1 Die Diginitat des Ereignisses und deren historiographische Konsequenzen ... 292 2.2 Zwischen Immanenz und gottgewirkter Heilsgeschichte . . 296 3. Geschichte als Vermachtnis: Zum Charakter und zur Funktion der Reformationsgeschichte ... 301 Viertes Kapitel Reformation, Konfession, Humanismus und historische Darstellung: Zur historiographiegeschichtlichen Einordnung Bullingers ... 307 1. Das Verhaltnis zur humanistischen Geschichtstheorie und zu humanistischen Geschichtsmethodologien ... 307 1.1 Das humanistische "Teamwork" in der historiographischen Arbeit zur Schweizergeschichte ... 308 1.2 Die "Studiorum ratio" (1528) ... 311 1.3 Die Lekture humanistischer Geschichtswerke ... 313 x inhalt 1.4 Die Theorie der Geschichtsschreibung: Der Vergleich mit Juan Luis Vives' "De disciplinis libri XX" ... 321 1.5 Die methodischen Anklange an Johannes Aventinus und Johannes Naucler ... 331 1.6 Zusammenfassung ... 340 2. Der Kontext der weiteren zeitgenossischen protestantischen Reformationsgeschichtsschreibung ... 342 2.1 Die Fixierung der Ereignisse der Reformationszeit in den unterschiedlichen geographischen und konfessionellen Raumen ... 342 2.2 Das Verhaltnis zu Johannes Sleidanus ... 348 Funftes Kapitel Zur Uberlieferungs-, Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte ... 361 1. Die Uberlieferung und Verbreitung der Reformationsgeschichte und der Tigurinerchronik ... 361 1.1 Zensur und Sprache: Voraussetzungen der Uberlieferung und Verbreitung ... 361 1.2 Abschriften ... 368 a) Chronologische Ubersicht...368 - b) Zu Lebzeiten Bullingers entstandende Abschriften...376 - c) Abschriften des 16. Jahrhunderts ...377 - d) Abschriften des 17. Jahrhunderts...378 - e) Abschriften des 18. Jahrhunderts...383 - f) Abschriftsvorlagen und Beilagen...383 1.3 Die Fortsetzungen: Johannes Haller und Johann Georg Ziegler ... 387 1.4 Schreiber ... 392 a) Ubersicht...392 - b) Berufliche und soziale Stellung...395 - c) Chronisten und professionelle Schreiber...402 - d) Schuler, Studenten und Senioren...403 - e) Mehrfachkopisten und Familientraditionen... 405 1.5 Handschriftenbesitzer ... 407 a) Ubersicht uber den privaten Handschriftenbesitz...407 - b) Bekannte Vorbesitzer ...413 - c) Historiker ...417 - d) Handschriften in klosterlichem Besitz ...419 2. Umrisse der Rezeptionsgeschichte ... 420 2.1 Die Bibliothek des Grossmunsterstifts ... 421 2.2 Die Rezeption in der handschriftlichen chronikalischen Tradition ... 422 inhalt xi 2.3 Lokale Chroniken und Geschichten der Eidgenossenschaft ... 424 2.4 Reformations- und Kirchengeschichten ... 427 a) Abraham Scultetus ...427 - b) Johann Heinrich und Johann Jakob Hottinger...434 - c) Johann Konrad Fussli ...437 - d) Daniel Gerdes... 441 - e) Ludwig Wirz und Melchior Kirchhofer...442 - f) Salomon Hess und Johann Jakob Hottinger...443 2.5 Zwinglibiographien ... 444 2.6 Die Rezeption der "Tauferhypothese" ... 445 Schlussbetrachtungen ... 449 Editorischer und beschreibender Anhang ... 457 1. Heinrich Bullinger: Vorrede zur Reformationsgeschichte ... 465 2. Inhaltsverzeichnis von Heinrich Bullingers Reformationsgeschichte ... 467 3. Heinrich Bullinger: Materialien uber die Jahre 1523-1528 (Zurich ZB, Ms. A 127, S.105-136) ... 493 4. Heinrich Bullinger: Aufzeichnungen uber den Zweiten Kappelerkrieg (Zurich ZB, Ms. F 178, Bl. 54r-78v) ... 529 5. Heinrich Bullinger: "Consignatio temporum". Aufzeichnungen uber die Jahre 1518-1529 (Zurich ZB, Ms. F 178, Bl. 79r-84r) ... 561 6. Heinrich Bullinger: Aufzeichnungen uber die Jahre 1531/1532 (Zurich ZB, Ms. F 178, Bl. 85r-88v) ... 577 7. Heinrich Bullinger: Aufzeichnungen uber die Jahre 1524-1529 (Zurich ZB, Ms. K 4, Bl. 1r-65r) ... 585 8. Heinrich Bullinger: Materialien zum Marburger Religionsgesprach (Zurich ZB, Ms. K 40, Bl. 15r-34v) ... 657 9. Heinrich Bullinger: Uber die Rechtmassigkeit der reformatorischen Veranderungen in Zurich, Antwort an Johannes Cochlaus ("Ad Ioannis Cochlei libellum responsio ", Bl. 62r-71r) ... 677 10. Ludwig Lavater: Konzept einer Reformationsgeschichte (1559) ... 705 11. Ludwig Lavater an Johannes Pontisella d. J. (1579/1580) ... 749 12. Heinrich Bullinger: Annotationen zu Juan Luis Vives' "De disciplinis libri XX" ... 773 13. Handschriftenbeschreibungen ... 791 xii inhalt Abkurzungen ... 981 1. Reihen und Zeitschriften ... 981 2. Abgekurzt zitierte Quellen, Literatur, Bibliographien, Kataloge, Lexika und weitere Hilfsmittel ... 986 3. Bibliotheken und Archive ... 993 Quellen- und Literaturverzeichnis ... 995 1. Quellen ... 995 1.1 Ungedruckte Quellen ... 995 1.2 Gedruckte Quellen ... 1017 2. Bibliographien, gedruckte Kataloge, Lexika und weitere Hilfsmittel ... 1042 3. Literatur ... 1048 Handschriftenregister ... 1073 Personenregister ... 1083 Ortsregister ... 1101
Series Title: Studies in the history of Christian traditions, v. 163.
Responsibility: von Christian Moser.

Abstract:

The sources and applied work processes in Heinrich Bullinger's Reformation History are analyzed in the context of the theological assumptions and methodological claims of Bullinger's historiography,  Read more...

Reviews

User-contributed reviews
Retrieving GoodReads reviews...
Retrieving DOGObooks reviews...

Tags

Be the first.
Confirm this request

You may have already requested this item. Please select Ok if you would like to proceed with this request anyway.

Linked Data


<http://www.worldcat.org/oclc/785721868>
library:oclcnum"785721868"
library:placeOfPublication
library:placeOfPublication
library:placeOfPublication
owl:sameAs<info:oclcnum/785721868>
rdf:typeschema:Book
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:creator
schema:datePublished"2012"
schema:description""The study examines the published and unpublished historical works and materials written by the Zurich Reformer Heinrich Bullinger primarily considering the Reformation History preserved in his handwritten manuscript from the 1560s. Its origin, sources, and his applied work processes are analyzed in the context of the theological assumptions and methodological claims of Bullinger's historiography, which are also classified and examined against the background of early modern humanist and confessional historiography. The history of reception and influence of Bullinger's Reformation History are another aspect of this analysis of what came to be a foundational source for later Reformation historians. In addition to this investigation, numerous unpublished source materials by Bullinger are edited, and detailed descriptions of extant transcripts are documented"--Publisher's website, June 29, 2012."
schema:exampleOfWork<http://worldcat.org/entity/work/id/1101085284>
schema:hasPart
schema:hasPart
schema:name"Die Dignität des Ereignisses : Studien zu Heinrich Bullingers Reformationsgeschichtsschreibung"
schema:publisher
schema:url
schema:workExample
schema:workExample

Content-negotiable representations

Close Window

Please sign in to WorldCat 

Don't have an account? You can easily create a free account.