コンテンツへ移動
Der Dynastiewechsel von 751 : Vorgeschichte, Legitimationsstrategien und Erinnerung 資料のプレビュー
閉じる資料のプレビュー
確認中…

Der Dynastiewechsel von 751 : Vorgeschichte, Legitimationsstrategien und Erinnerung

著者: Matthias Becher; Jörg Jarnut
出版: Münster : Scriptorium, 2004.
エディション/フォーマット:   書籍 : Conference publication : Germanすべてのエディションとフォーマットを見る
データベース:WorldCat
概要:
Im Jahr 2001 jahrte sich die Konigserhebung Pippins des Jungeren zum zwolfhundertfunfzigsten Mal. Der Dynastiewechsel von den Merowingern zu den Karolingern im Jahre 751 ist ein entscheidender Wendepunkt der frankischen und europaischen Geschichte. Das damals begrundete geistliche Bundnis der Karolinger mit dem Papsttum hatte fur die abendlandische Geschichte weitreichende Folgen und bestimmte das Verhaltnis von  続きを読む
評価:

(まだ評価がありません) 0 件のレビュー - 是非あなたから!

件名:
関連情報:

 

オフラインで入手

&AllPage.SpinnerRetrieving; この資料の所蔵館を検索中…

詳細

ジャンル/形式: Kongress
Conference proceedings
Congresses
関連の人物: Pepin, King of the Franks; Karolinger.; Pippin, Fränkisches Reich König III.; Merowinger.; Pepin, King of the Franks
資料の種類: Conference publication
ドキュメントの種類: 図書
すべての著者/寄与者: Matthias Becher; Jörg Jarnut
ISBN: 3932610342 9783932610349
OCLC No.: 61133115
言語注記: In German and English.
物理形態: viii, 381 p. : ill. ; 25 cm.
責任者: herausgegeben von Matthias Becher und Jörg Jarnut.

概要:

Im Jahr 2001 jahrte sich die Konigserhebung Pippins des Jungeren zum zwolfhundertfunfzigsten Mal. Der Dynastiewechsel von den Merowingern zu den Karolingern im Jahre 751 ist ein entscheidender Wendepunkt der frankischen und europaischen Geschichte. Das damals begrundete geistliche Bundnis der Karolinger mit dem Papsttum hatte fur die abendlandische Geschichte weitreichende Folgen und bestimmte das Verhaltnis von geistlicher und weltlicher Gewalt bis weit in die Neuzeit hinein. Der Dynastiewechsel von 751 und die Verchristlichung des Herrscheramtes sind ohne die enge Anbindung an das Papsttum kaum vorstellbar. Darauf deutet nicht nur die von Pippin und Karlmann zusammen mit Bonifatius vorangetriebene Kirchenreform hin sondern vor allem Pippins Anfrage an Papst Zacharias, ob es nicht besser sei, dass derjenige Konig sei, der auch tatsachlich die konigliche Gewalt innehabe. Die Antwort des unter grossem langobardischen Druck stehenden Papstes fiel wie gewunscht aus. Die Salbung war nach weitgehend unbestrittener Auffassung ein neues Element der Konigserhebung und sollte das karolingische Konigtum als von Gott gewollt legitimieren.

レビュー

ユーザーレビュー
GoodReadsのレビューを取得中…
DOGObooksのレビューを取得中…

タグ

まずはあなたから!
リクエストの確認

あなたは既にこの資料をリクエストしている可能性があります。このリクエストを続行してよろしければ、OK を選択してください。

リンクデータ


<http://www.worldcat.org/oclc/61133115>
library:oclcnum"61133115"
library:placeOfPublication
library:placeOfPublication
owl:sameAs<info:oclcnum/61133115>
rdf:typeschema:Book
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:about
schema:contributor
schema:contributor
schema:datePublished"2004"
schema:description"Im Jahr 2001 jahrte sich die Konigserhebung Pippins des Jungeren zum zwolfhundertfunfzigsten Mal. Der Dynastiewechsel von den Merowingern zu den Karolingern im Jahre 751 ist ein entscheidender Wendepunkt der frankischen und europaischen Geschichte. Das damals begrundete geistliche Bundnis der Karolinger mit dem Papsttum hatte fur die abendlandische Geschichte weitreichende Folgen und bestimmte das Verhaltnis von geistlicher und weltlicher Gewalt bis weit in die Neuzeit hinein. Der Dynastiewechsel von 751 und die Verchristlichung des Herrscheramtes sind ohne die enge Anbindung an das Papsttum kaum vorstellbar. Darauf deutet nicht nur die von Pippin und Karlmann zusammen mit Bonifatius vorangetriebene Kirchenreform hin sondern vor allem Pippins Anfrage an Papst Zacharias, ob es nicht besser sei, dass derjenige Konig sei, der auch tatsachlich die konigliche Gewalt innehabe. Die Antwort des unter grossem langobardischen Druck stehenden Papstes fiel wie gewunscht aus. Die Salbung war nach weitgehend unbestrittener Auffassung ein neues Element der Konigserhebung und sollte das karolingische Konigtum als von Gott gewollt legitimieren."
schema:exampleOfWork<http://worldcat.org/entity/work/id/892368750>
schema:genre"Conference proceedings"
schema:genre"Kongress"
schema:genre"Conference proceedings."
schema:name"Der Dynastiewechsel von 751 : Vorgeschichte, Legitimationsstrategien und Erinnerung"
schema:numberOfPages"381"
schema:publisher
schema:url
schema:workExample
umbel:isLike<http://d-nb.info/974145270>

Content-negotiable representations

ウインドウを閉じる

WorldCatにログインしてください 

アカウントをお持ちではないですか?簡単に 無料アカウントを作成することができます。.