skip to content
View online Neue Einsichten in Lehren, Lernen und Kompetenz Preview this item
ClosePreview this item
Checking...

Neue Einsichten in Lehren, Lernen und Kompetenz

Author: Straka, Gerald A.
Edition/Format:   Downloadable archival material
Database:WorldCat
Summary:
Ziel des Beitrags ist es, die Arbeiten der Autoren im Bereich Lehr-Lern-Forschung zusammenzufassen und ein handlungstheoretisch begründetes Konzept für eine lern-lehr-theoretische Didaktik vorzustellen. Ausgehend von einem allgemeinen begrifflichen Rahmen für eine Lern-Lehr-Theorie untersuchen wir die Ansätze der lerntheoretischen Didaktik (Heimann, Otto & Schulz 1965) und der kritisch-konstruktiven Didaktik  Read more...
Rating:

(not yet rated) 0 with reviews - Be the first.

Subjects
More like this

 

Find a copy online

Links to this item

Find a copy in the library

&AllPage.SpinnerRetrieving; Finding libraries that hold this item...

Details

Material Type: Internet resource
Document Type: Internet Resource, Archival Material
All Authors / Contributors: Straka, Gerald A.
OCLC Number: 697320716

Abstract:

Ziel des Beitrags ist es, die Arbeiten der Autoren im Bereich Lehr-Lern-Forschung zusammenzufassen und ein handlungstheoretisch begründetes Konzept für eine lern-lehr-theoretische Didaktik vorzustellen. Ausgehend von einem allgemeinen begrifflichen Rahmen für eine Lern-Lehr-Theorie untersuchen wir die Ansätze der lerntheoretischen Didaktik (Heimann, Otto & Schulz 1965) und der kritisch-konstruktiven Didaktik (Klafki 1980), die bis heute in der bundesdeutschen Lehrkräfteausbildung eine wichtige Rolle spielen. Festzuhalten ist, dass beide Ansätze lern-lehr-theoretisch nicht begründet sind, den Lern-Lehr-Zusammenhang vielmehr nur aus der Perspektive der Lehrenden thematisieren. Unter Rückgriff auf lern-lehr-theoretische Vorarbeiten der Gruppe um Eigler (1976) formulieren wir drei Kernfragen und ein Konzept einer Lern-Lehr-Theorie, das von einem mehrdimensionalen Handlungsbegriff ausgeht, Information vom Verstehen her bestimmt und herausarbeitet, dass aufgrund des unauflöslichen Zusammenspiels von Handeln und Information Verstehen der Verständigung bedarf, also Interaktion und Kommunikation zentrale Voraussetzungen für Lernen und Lehren sind. Ein solcher handlungstheoretischer Zugang zeigt auch die Schwachstellen und Inkonsistenzen der Taxonomie von Anderson & Krathwohl (2001) sowie der deutschen Übersetzung von knowledge im Allgemeinen und declarative sowie procedural knowledge im Besonderen und ihre Irrelevanz für berufliche Kompetenzforschung. Das entwickelte Konzept nutzen wir, die derzeit breit rezipierten Ansätze des Cognitive Apprenticeship (Collins, Brown & Newman 1989) und der Gestaltung integrierter Lernumgebungen (Reinmann & Mandl 2006) zu analysieren und zu zeigen, dass beide die lerntheoretische Begründung und Stringenz des meaningful verbal learning (Ausubel 1968) und des guided discovery learning (Bruner 1966) nicht erreichen. Dieses Ergebnis führt uns zu der These, dass die derzeit betriebene Bachelorisierung der Lehrkräfteausbildung Gefahr läuft, trotz

Reviews

User-contributed reviews
Retrieving GoodReads reviews...
Retrieving DOGObooks reviews...

Tags

All user tags (3)

View most popular tags as: tag list | tag cloud

Confirm this request

You may have already requested this item. Please select Ok if you would like to proceed with this request anyway.

Linked Data


<http://www.worldcat.org/oclc/697320716>
library:oclcnum"697320716"
rdf:typeschema:CreativeWork
rdf:typelibrary:ArchiveMaterial
rdf:typeschema:MediaObject
schema:about
<http://experiment.worldcat.org/entity/work/data/770608784#Thing/lehr_lern_theorie_lern_lehr_theoretische_didaktik_arbeits_und_lernstrategien_wissen_motive_emotion_handeln_cognitive_apprenticeship_lernumgebung_problemorientierter_unterricht_reflexion_kritik_an_taxonomie_andeson_&_krathwohl_2001_lehr_lerntheoretische_analyse_der_lerntheoretischen_didaktik_und_der_kritisch_konstruktiven_didaktik>
rdf:typeschema:Thing
schema:name"Lehr-Lern-Theorie, Lern-Lehr-Theoretische Didaktik, Arbeits- und Lernstrategien, Wissen, Motive, Emotion, Handeln, cognitive apprenticeship, Lernumgebung, problemorientierter Unterricht, Reflexion, Kritik an Taxonomie Andeson & Krathwohl 2001, lehr-lerntheoretische Analyse der lerntheoretischen Didaktik und der kritisch konstruktiven Didaktik"
schema:creator
schema:description"Ziel des Beitrags ist es, die Arbeiten der Autoren im Bereich Lehr-Lern-Forschung zusammenzufassen und ein handlungstheoretisch begründetes Konzept für eine lern-lehr-theoretische Didaktik vorzustellen. Ausgehend von einem allgemeinen begrifflichen Rahmen für eine Lern-Lehr-Theorie untersuchen wir die Ansätze der lerntheoretischen Didaktik (Heimann, Otto & Schulz 1965) und der kritisch-konstruktiven Didaktik (Klafki 1980), die bis heute in der bundesdeutschen Lehrkräfteausbildung eine wichtige Rolle spielen. Festzuhalten ist, dass beide Ansätze lern-lehr-theoretisch nicht begründet sind, den Lern-Lehr-Zusammenhang vielmehr nur aus der Perspektive der Lehrenden thematisieren. Unter Rückgriff auf lern-lehr-theoretische Vorarbeiten der Gruppe um Eigler (1976) formulieren wir drei Kernfragen und ein Konzept einer Lern-Lehr-Theorie, das von einem mehrdimensionalen Handlungsbegriff ausgeht, Information vom Verstehen her bestimmt und herausarbeitet, dass aufgrund des unauflöslichen Zusammenspiels von Handeln und Information Verstehen der Verständigung bedarf, also Interaktion und Kommunikation zentrale Voraussetzungen für Lernen und Lehren sind. Ein solcher handlungstheoretischer Zugang zeigt auch die Schwachstellen und Inkonsistenzen der Taxonomie von Anderson & Krathwohl (2001) sowie der deutschen Übersetzung von knowledge im Allgemeinen und declarative sowie procedural knowledge im Besonderen und ihre Irrelevanz für berufliche Kompetenzforschung. Das entwickelte Konzept nutzen wir, die derzeit breit rezipierten Ansätze des Cognitive Apprenticeship (Collins, Brown & Newman 1989) und der Gestaltung integrierter Lernumgebungen (Reinmann & Mandl 2006) zu analysieren und zu zeigen, dass beide die lerntheoretische Begründung und Stringenz des meaningful verbal learning (Ausubel 1968) und des guided discovery learning (Bruner 1966) nicht erreichen. Dieses Ergebnis führt uns zu der These, dass die derzeit betriebene Bachelorisierung der Lehrkräfteausbildung Gefahr läuft, trotz"
schema:exampleOfWork<http://worldcat.org/entity/work/id/770608784>
schema:name"Neue Einsichten in Lehren, Lernen und Kompetenz"
schema:url<http://elib.suub.uni-bremen.de/peid=P00010417>
wdrs:describedby

Content-negotiable representations

Close Window

Please sign in to WorldCat 

Don't have an account? You can easily create a free account.