skip to content
Risikomanagement beim Weinkauf Periculum und Praxis im Imperium Romanum Preview this item
ClosePreview this item
Checking...

Risikomanagement beim Weinkauf Periculum und Praxis im Imperium Romanum /
Risikomanagement beim Weinkauf Periculum und Praxis im Imperium Romanum

Author: �Eva Jakab. ; Éva Jakab
Publisher: C.H.Beck, München C.H. Beck 2014.
Edition/Format:   eBook : Document : GermanView all editions and formats
Summary:
Die Gefahrtragung beim Kauf ist ein umstrittenes Problem. Als Leitprinzip galt im klassischen römischen Recht periculum est emptoris; dieser Satz wurde jedoch bislang durch die Perfektionslehre präzisiert. Dadurch kam eine komplizierte Definition zustande, die viele Ausnahmen kannte. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stand bisher das "gesetzte Recht", obwohl die Quellen eine tief im gelebten Recht wurzelnde  Read more...
Rating:

(not yet rated) 0 with reviews - Be the first.

Find a copy online

Links to this item

Find a copy in the library

&AllPage.SpinnerRetrieving; Finding libraries that hold this item...

Details

Material Type: Document, Internet resource
Document Type: Internet Resource, Computer File
All Authors / Contributors: �Eva Jakab. ; Éva Jakab
ISBN: 9782821846487 2821846487
OCLC Number: 960809608
Description: 1 online resource (IX-284 pages)
Responsibility: Éva Jakab.

Abstract:

Die Gefahrtragung beim Kauf ist ein umstrittenes Problem. Als Leitprinzip galt im klassischen römischen Recht periculum est emptoris; dieser Satz wurde jedoch bislang durch die Perfektionslehre präzisiert. Dadurch kam eine komplizierte Definition zustande, die viele Ausnahmen kannte. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stand bisher das "gesetzte Recht", obwohl die Quellen eine tief im gelebten Recht wurzelnde Kasuistik überliefern. Dieses Spannungsverhältnis motivierte die Autorin, Éva Jakab, dazu, die Gefahrtragung aus dem Aspekt der Vertragspraxis zu untersuchen. Die "Nahaufnahme"konzentriert sich auf einen einzigen Kauftyp, den Weinkauf. Die Autorin beleuchtet den wirtschaftlichen Hintergrund des Weinkaufs und die Methoden der antiken Weinproduktion. Zudem behandelt sie die Vermarktung des Weines. Hier werden Vertragsformulare zusammengestellt, die beim Verkauf von Wein am häufigsten verwendet wurden (Catos leges venditionis, Arrhalkauf und Lieferungskauf in den Papyri und in den Schriften der Juristen Roms). Schließlich fasst sie die Ergebnisse der Arbeit zum Thema "Risikomanagement"zusammen. Von der herrschenden Lehre abweichend differenziert sie zwischen dem periculum vis maioris und dem "vertragsspezifischen Risiko". Eine Hauptregel von allgemeiner Geltung (periculum emptoris) kannte das römische Recht allein für das periculum vis maioris. Die vertragsspezifischen Risiken wurden durch vertragliche Abreden geregelt. Ein Überblick über die Quellen zeigt, welche Risiken bei Weingeschäften tatsächlich auftraten. Die Verfasserin versucht die Problematik des periculum rei venditae nach einem neuen Konzept zu lösen. Der methodische Ausgangspunkt ist die Berücksichtigung der Vertragspraxis. Dabei wurde die Barriere zwischen lateinischen und griechischen Dokumenten übersprungen. Sie geht auf die Erscheinungen des gelebten Rechts ein und markiert damit die Bruchstellen in den bisher gelehrten dogmatischen Strukturen. Die offengelegten Inkonsequenzen drängten auf neue ...

Reviews

User-contributed reviews
Retrieving GoodReads reviews...
Retrieving DOGObooks reviews...

Tags

Be the first.
Confirm this request

You may have already requested this item. Please select Ok if you would like to proceed with this request anyway.

Linked Data


Primary Entity

<http://www.worldcat.org/oclc/960809608> # Risikomanagement beim Weinkauf Periculum und Praxis im Imperium Romanum
    a schema:MediaObject, schema:Book, schema:CreativeWork ;
    library:oclcnum "960809608" ;
    library:placeOfPublication <http://id.loc.gov/vocabulary/countries/gw> ;
    library:placeOfPublication <http://experiment.worldcat.org/entity/work/data/855067285#Place/munchen> ; # München
    schema:bookFormat schema:EBook ;
    schema:creator <http://experiment.worldcat.org/entity/work/data/855067285#Person/jakab_eva> ; # Éva Jakab
    schema:datePublished "2014" ;
    schema:description "Die Gefahrtragung beim Kauf ist ein umstrittenes Problem. Als Leitprinzip galt im klassischen römischen Recht periculum est emptoris; dieser Satz wurde jedoch bislang durch die Perfektionslehre präzisiert. Dadurch kam eine komplizierte Definition zustande, die viele Ausnahmen kannte. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stand bisher das "gesetzte Recht", obwohl die Quellen eine tief im gelebten Recht wurzelnde Kasuistik überliefern. Dieses Spannungsverhältnis motivierte die Autorin, Éva Jakab, dazu, die Gefahrtragung aus dem Aspekt der Vertragspraxis zu untersuchen. Die "Nahaufnahme"konzentriert sich auf einen einzigen Kauftyp, den Weinkauf. Die Autorin beleuchtet den wirtschaftlichen Hintergrund des Weinkaufs und die Methoden der antiken Weinproduktion. Zudem behandelt sie die Vermarktung des Weines. Hier werden Vertragsformulare zusammengestellt, die beim Verkauf von Wein am häufigsten verwendet wurden (Catos leges venditionis, Arrhalkauf und Lieferungskauf in den Papyri und in den Schriften der Juristen Roms). Schließlich fasst sie die Ergebnisse der Arbeit zum Thema "Risikomanagement"zusammen. Von der herrschenden Lehre abweichend differenziert sie zwischen dem periculum vis maioris und dem "vertragsspezifischen Risiko". Eine Hauptregel von allgemeiner Geltung (periculum emptoris) kannte das römische Recht allein für das periculum vis maioris. Die vertragsspezifischen Risiken wurden durch vertragliche Abreden geregelt. Ein Überblick über die Quellen zeigt, welche Risiken bei Weingeschäften tatsächlich auftraten. Die Verfasserin versucht die Problematik des periculum rei venditae nach einem neuen Konzept zu lösen. Der methodische Ausgangspunkt ist die Berücksichtigung der Vertragspraxis. Dabei wurde die Barriere zwischen lateinischen und griechischen Dokumenten übersprungen. Sie geht auf die Erscheinungen des gelebten Rechts ein und markiert damit die Bruchstellen in den bisher gelehrten dogmatischen Strukturen. Die offengelegten Inkonsequenzen drängten auf neue ..." ;
    schema:exampleOfWork <http://worldcat.org/entity/work/id/855067285> ;
    schema:inLanguage "de" ;
    schema:name "Risikomanagement beim Weinkauf Periculum und Praxis im Imperium Romanum" ;
    schema:productID "960809608" ;
    schema:publication <http://www.worldcat.org/title/-/oclc/960809608#PublicationEvent/munchenc_h_beck2014> ;
    schema:publisher <http://experiment.worldcat.org/entity/work/data/855067285#Agent/c_h_beck> ; # C.H. Beck
    schema:url <http://books.openedition.org/chbeck/1146> ;
    schema:workExample <http://worldcat.org/isbn/9782821846487> ;
    wdrs:describedby <http://www.worldcat.org/title/-/oclc/960809608> ;
    .


Related Entities

<http://books.openedition.org/chbeck/1146>
    rdfs:comment "OpenEdition Books. UCB Access." ;
    .

<http://experiment.worldcat.org/entity/work/data/855067285#Person/jakab_eva> # Éva Jakab
    a schema:Person ;
    schema:familyName "Jakab" ;
    schema:givenName "Éva" ;
    schema:name "Éva Jakab" ;
    .

<http://worldcat.org/isbn/9782821846487>
    a schema:ProductModel ;
    schema:isbn "2821846487" ;
    schema:isbn "9782821846487" ;
    .


Content-negotiable representations

Close Window

Please sign in to WorldCat 

Don't have an account? You can easily create a free account.