skip to content

Heyne, Moriz 1837-1906

Overview
Works: 296 works in 1,364 publications in 13 languages and 8,048 library holdings
Genres: Dictionaries  Glossaries, vocabularies, etc  Reference works  Poetry  Commentaries  History 
Roles: Author, Editor, Adapter, Translator, Arranger, Contributor, Other, Creator, Collector, Publishing director, Correspondent
Classifications: PF3625, 433
Publication Timeline
Key
Publications about Moriz Heyne
Publications by Moriz Heyne
Publications by Moriz Heyne, published posthumously.
Most widely held works about Moriz Heyne
 
Most widely held works by Moriz Heyne
Deutsches Wörterbuch by Jacob Grimm( Book )
92 editions published between 1877 and 1999 in German and held by 1,260 libraries worldwide
Das allerwichtigste Buch in deutscher Sprache endlich in elektronischer Version - der Digitale Grimm. Dass wir das "Deutsche Wörterbuch" haben, kommt einem Wunder gleich. Seinen Ursprung verdanken wir der Arbeitslosigkeit zweier Gelehrter: Die Göttinger Professoren Jacob und Wilhelm Grimm waren 1837 gerade von ihrem Brotherrn entlassen worden, weil sie zusammen mit fünf Kollegen gegen den Verfassungsbruch des neuen Königs von Hannover protestiert hatten, als sie sich an ein Angebot der Verleger Reimer und Hirzel erinnerten, das sie zunächst abgelehnt hatten: endlich ein umfassendes, großes deutsches Wörterbuch zu erarbeiten. Es sollte den Bestand der deutschen Sprache von Luther bis Goethe darstellen und gleichzeitig mehr sein als nur ein Wortarchiv für Fachgelehrte: "Unsere Sprache ist auch unsere Geschichte", bemerkte Jacob Grimm, der wie sein Bruder davon träumte, ihre Wortgeschichten könnten einmal ähnlich wie die Sagen und Märchen "zum hausbedarf" zählen, aus denen im Familienkreis "mit verlangen, oft mit andacht" vorgelesen würde. Ursprünglich auf sieben bis zehn Bände und wenige Jahre Arbeit veranschlagt, beschäftigte unser größtes Wörterbuch dann Generationen von Philologen in Ost- und Westdeutschland, überstand die Zäsuren nationaler und weltweiter Kriege sowie die deutsche Teilung. Als 1961 nach 145 Jahren mit der 380. Lieferung das größte Sprachinventar, das je geschaffen wurde mit 67.744 Spalten in 32 Teilbänden abgeschlossen war, jubelte die Presse es sei die umfassendste und größte Quelle für den deutschen Sprachschatz und nannte es das größte wortgeschichtliche Grundlagenwerk der deutschen Sprache, die umfangreichste Sammlung philologischer Forschung, die es je gab. Ein nationaler Besitz. Wer mit deutscher Sprache umgeht, kann auf den Grimm nicht verzichten. Wer ihn benutzen will, muss ihn verfügbar haben. Das scheiterte in der Vergangenheit oft an den berechtigten, aber enormen Kosten für das Werk. Die 84 Kilo schwere Originalausgabe blieb selbst für die meisten Bibliotheken unerschwinglich. Und denen, die sie besaßen, zerfielen die Bände, die im 19. Jahrhundert auf schlechtem Papier gedruckt waren, unter den Händen. Für den preisgünstigen Reprint waren in der gebundenen Ausgabe noch 4.990 EUR zu zahlen. Und dessen klebegebundene Schlichtausgabe schlug noch mit 499 EUR zu Buche. Wortforscher und Liebhaber der deutschen Sprache verlangten zudem nach einer modernen Lösung, die einen zeitgemäßen Zugriff auf das Meer der Wörter zuließ, nach dem digitalen Grimm! Über die Volltextsuche hinaus ermöglicht er gezielte und kombinierte Recherchen nach Autoren, Werken, Zitaten u.v.m. Dass es zu dieser elektronischen Fassung kam, kommt einem zweiten Wunder gleich. Zu verdanken ist es einem engagierten Team von Informatikern und Geisteswissenschaftlern um den Germanisten Kurt Gärtner im "Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier", das sämtliche Probleme im Zusammenhang mit der Digitalisierung des "Grimm" lösen musste: Scannen kam nicht in Frage, denn die Fehlerquote wäre bei einer Schriftgröße von nur 7 Punkt, bzw. 6 Punkt für die Zitate, zu hoch gewesen. Also entschied man sich in Trier für die Methode der doppelten Eingabe: Das bedeutete, dass gleich zweimal sämtliche 300 Millionen gedruckte Zeichen per Tastatur eingegeben werden mussten, der automatische Abgleich beider Versionen sollte dann die dabei entstehenden Fehler erkennen. Das Kompetenzzentrum vergab den Auftrag nach China, weil deutschsprachige Erfasser/innen unwillkürlich Fehler in die Dateien geschrieben hätten. Sie hätten womöglich aus einem mittelhochdeutschen "frouwe" ohne es selbst zu merken "frauwe" werden lassen, Fehler, die man dann erst aufwändig wieder herauskorrigieren müsste. Da es aber um eine buchstaben- und zeichengetreue Umsetzung geht, die so präzise ist, dass sie Lin
Beowulf by Moriz Heyne( Book )
97 editions published between 898 and 1961 in 4 languages and held by 441 libraries worldwide
Deutsches Wörterbuch by Moriz Heyne( Book )
46 editions published between 1890 and 1981 in 3 languages and held by 380 libraries worldwide
Friedrich Ludwig Stamm's Ulfilas; oder, Die uns erhaltenen denkmäler der gotischen sprache by Friedrich Ludwig Stamm( Book )
66 editions published between 1808 and 2012 in 4 languages and held by 333 libraries worldwide
Hêliand by Moriz Heyne( Book )
52 editions published between 1866 and 2011 in 6 languages and held by 324 libraries worldwide
Deutsches Wörterbuch by Jacob Grimm( Book )
25 editions published between 1905 and 1999 in German and held by 233 libraries worldwide
Deutsches Wörterbuch by Jacob Grimm( Book )
22 editions published between 1919 and 1999 in German and held by 196 libraries worldwide
Stamm-Heyne's Ulfilas; oder, Die uns erhaltenen Denkmäler der gotischen Sprache. Text, grammatik, wörterbuch by Ulfilas( Book )
29 editions published between 1908 and 1920 in German and Gothic and held by 183 libraries worldwide
Kleinere altniederdeutsche denkmäler by Moriz Heyne( Book )
30 editions published between 1867 and 1970 in 5 languages and held by 168 libraries worldwide
Deutsches Wörterbuch by Jacob Grimm( Book )
19 editions published between 1984 and 1999 in German and held by 164 libraries worldwide
Deutsches Wörterbuch by Jacob Grimm( Book )
18 editions published between 1885 and 1999 in German and held by 160 libraries worldwide
Friedrich Ludwig Stamm's Ulfilas oder die uns erhaltenen Denkmäler der gothischen Sprache. : Text, grammatik und wörterbuch. by Ulfilas( Book )
43 editions published between 1865 and 1903 in 3 languages and held by 160 libraries worldwide
Beowulf. : mit ausführlichem Glossar by Moriz Heyne( Book )
34 editions published between 1868 and 1931 in 4 languages and held by 137 libraries worldwide
Deutsches Wörterbuch by Moriz Heyne( Book )
23 editions published between 1890 and 1981 in German and Undetermined and held by 131 libraries worldwide
Das altdeutsche handwerk by Moriz Heyne( Book )
18 editions published between 1908 and 2013 in 3 languages and held by 131 libraries worldwide
Fünf bücher deutscher hausaltertümer von den ältesten geschichtlichen zeiten bis zum 16. jahrhundert. Ein lehrbuch by Moriz Heyne( Book )
12 editions published between 1899 and 1985 in German and held by 129 libraries worldwide
I. Beówulf: an Anglo-Saxon poem. II. The fight at Finnsburh: a fragment ( Book )
34 editions published between 1883 and 1911 in English and English, Old [ca. 450-1100] and held by 127 libraries worldwide
Deutsches Wörterbuch by Moriz Heyne( Book )
18 editions published between 1892 and 1981 in German and Undetermined and held by 115 libraries worldwide
Beowulf : an Anglo-Saxon poem and the fight at Finnsburh: a fragment by James Albert Harrison( Book )
12 editions published between 1883 and 1895 in English and English, Old [ca. 450-1100] and held by 107 libraries worldwide
Kurze Laut- und Flexionslehre der altgermanischen Dialecte by Moriz Heyne( Book )
20 editions published between 1862 and 1980 in German and held by 96 libraries worldwide
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Alternative Names
Heyne, Mauritius
Heyne, Mauritius 1837-1906
Heyne, Moritz
Heyne, Moritz 1837-1906
Heyne, Moriz.
Heyne, Moriz 1837-1906
Heyne-Schücking, ...
Moritz Heyne deutscher Germanist
Moritz Heyne Duits taalkundige (1837-1906)
Moritz Heyne German linguist
Languages
Close Window

Please sign in to WorldCat 

Don't have an account? You can easily create a free account.