skip to content

Kragl, Florian

Overview
Works: 49 works in 131 publications in 4 languages and 2,356 library holdings
Genres: Criticism, interpretation, etc  Conference papers and proceedings  Romances  Poetry  Sources  Bibliography  Arthurian romances 
Roles: Author, Editor, Translator, Other, Contributor, dgs
Publication Timeline
Key
Publications about Florian Kragl
Publications by Florian Kragl
Most widely held works by Florian Kragl
Die Geschichtlichkeit der Heldendichtung by Florian Kragl( Book )
3 editions published in 2010 in German and held by 80 libraries worldwide
Lanzelet : Text - Übersetzung - Kommentar by Ulrich( Book )
7 editions published in 2009 in German and held by 73 libraries worldwide
"Lanzelet is an enigmatic piece of Arthurian literature. Composed soon after 1194, it is the second German Arthurian romance. It was based on a French model, now lost, which could have been part of an "old" hardly accessible Arthurian tradition, so that Lanzelet is a key text in the early history of Arthurian romance. In addition, however, its fascinating literary facture means that a text which was long undervalued is now a central element in Arthurian research. The student edition provides the text and a translation, together with the abridged critical apparatus of the "large" new edition."--Publisher's website
Nibelungenlied und Nibelungensage : kommentierte Bibliographie 1945-2010 by Florian Kragl( Book )
11 editions published between 2012 and 2014 in German and Undetermined and held by 72 libraries worldwide
Das Nibelungenlied zählt zu den zentralen Texten der deutschen Literatur des Mittelalters. Es ist einer der wenigen, die sich auch im kulturellen Gedächtnis unserer Zeit noch behaupten können. Konsequenz ist, dass die Forschungsliteratur zum Nibelungenlied und allgemein zur Nibelungensage vom Einzelnen kaum noch zu überblicken ist. Diesem Umstand trägt das vorliegende Buch Rechnung, dessen Ziel die Sortierung und Ordnung dieser weitläufigen Forschungslandschaft in Form einer kommentierten Bibliographie zur Nibelungenforschung für die Jahre 1945-2010 ist. Die Publikationen sind in nach Jahrgängen sortierten bibliographischen Einträgen erfasst, werden in kurzen, zurückhaltend kritischen Referaten vorgestellt und nach diversen Kategorien verschlagwortet. Querverweise ziehen in das Geflecht von über 3.000 Einträgen kleinere oder auch große Linien ein und machen auf diese Weise forschungsgeschichtliche Strömungen und Paradigmenwechsel sichtbar
Der Wunderer ( Book )
3 editions published in 2015 in German and held by 67 libraries worldwide
"Der Wunderer ist ein Nachzügler der deutschen Heldenepik und gehört auch innerhalb der Subspezies Dietrichepik zu deren spätesten Vertretern. Die vorliegende Edition bietet erstmals sämtliche erhaltenen Fassungen in überlieferungsnaher Gestalt: die strophische Version des Dresdener Heldenbuchs und des Strassburger Drucks (in synoptischer Darstellung), die beiden Reimpaarfragmente sowie das Fastnachtspiel"--
Heldenzeit : Interpretationen zur Dietrichepik des 13. bis 16. Jahrhunderts by Florian Kragl( Book )
7 editions published between 2010 and 2013 in German and held by 67 libraries worldwide
Gegenstand der Monographie ist die Dietrichepik des hohen und späten Mittelalters und mit ihr der größere Teil der deutschen Heldenepik überhaupt. Es sind dies Texte, um deren narrative und poetische Verfasstheit sich die Forschung lange Zeit nicht oder nur am Rande kümmern wollte. Der vorliegende Band versucht demgegenüber, die Erzählungen von Dietrich von Bern, seinen Kriegen und {u203A}Abenteuern{u2039} {u2013} {u201A}Dietrichs Flucht{u2018}, {u201A}Rabenschlacht{u2018} und {u201A}Alpharts Tod{u2018}; {u201A}Goldemar{u2018}, {u201A}Laurin{u2018}, {u201A}Sigenot{u2018}, {u201A}Eckenlied{u2018}, {u201A}Virginal{u2018}, {u201A}Rosengarten{u2018} und {u201A}Wunderer{u2018} {u2013} dezidiert als literarische Phänomene zu begreifen. Gerahmt von Überlegungen zur mediengeschichtlichen Situierung der Dietrichdichtung im Spannungsfeld von mündlichem Erzählen und schriftlicher Fixierung, ist das Ziel, in Einzelinterpretationen die evidente hermeneutische Resistenz der Dietrichepik präzise zu umreißen, um auf diese Weise die Poetik dieses sprödesten Genres der mittelalterlich-frühneuzeitlichen Erzählliteratur näher zu bestimmen. --
Die Weisheit des Fremden : Studien zur mittelalterlichen Alexandertradition ; mit einem allgemeinen Teil zur Fremdheitswahrnehmung by Florian Kragl( Book )
4 editions published in 2005 in German and held by 67 libraries worldwide
Betr. u.a. den sog. "Basler Alexander", Bearbeitung des Alexanderlieds des Pfaffen Lamprecht, Cod. E. VI. 26 der Universitätsbibliothek Basel
Mythos - Sage - Erzählung : Gedenkschrift für Alfred Ebenbauer ( Book )
3 editions published in 2009 in German and held by 66 libraries worldwide
The crown : a tale of Sir Gawein and King Arthur's court by Heinrich( Book )
5 editions published in 2012 in German and held by 53 libraries worldwide
"Derivative, unstructured, morally offensive, crudely erotic - such were the dismissive assessments made by German scholars of Heinrich von dem Türlin's Die Krone (The Crown) for many years. Today the peculiarities of this fascinating and eccentric text are viewed as serious critical challenges, and Die Krone has become one of the most-discussed Arthurian romances of the German Middle Ages. This volume provides for the first time a New High German translation of the often difficult to understand Middle High German text, and includes an afterword on the work's poetics together with a selected bibliography."--Publisher's website
Lanzelet by Ulrich( Book )
2 editions published in 2006 in German and held by 51 libraries worldwide
Die Krone by Heinrich( Book )
in German and held by 49 libraries worldwide
Die Krone (Verse 12282-30042) : nach der Handschrift Cod. Pal. germ. 374 der Universitätsbibliothek Heidelberg by Heinrich( Book )
10 editions published between 2000 and 2005 in 3 languages and held by 47 libraries worldwide
Lanzelet by Ulrich( Book )
1 edition published in 2006 in German and held by 46 libraries worldwide
Erzähllogiken in der Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit : Akten der Heidelberger Tagung vom 17. bis 19. Februar 2011 ( Book )
5 editions published in 2013 in German and held by 45 libraries worldwide
Erzählen ist ein menschliches Grundbedürfnis. Zu allen Zeiten haben Menschen erzählt. Aber nicht zu allen Zeiten haben sie auf dieselbe Weise erzählt. Dabei variieren Motive, Stoffe und Themen ebenso wie die Art und Weise, das Erzählte zu arrangieren und seine Einzelbestandteile so miteinander zu verknüpfen, dass sie den Eindruck eines kohärenten Ganzen vermitteln. Die Einsicht in die historische Bedingtheit von Erzählformen und -verfahren hat sich in der neueren Forschung zu der Forderung nach einer historischen Narratologie verfestigt. Zu einer solchen liefert dieser Band einen Baustein. Er versammelt Beiträge, die sich systematisch und in Fallstudien den Logiken spätantiken, mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Erzählens widmen.
10. Pöchlarner Heldenliedgespräch : Heldinnen by Pöchlarner Heldenliedgespräch( Book )
2 editions published in 2010 in German and held by 42 libraries worldwide
11. Pöchlarner Heldenliedgespräch : mittelalterliche Heldenepik--Literatur der Leidenschaften by Pöchlarner Heldenliedgespräch( Book )
2 editions published between 2011 and 2012 in German and held by 37 libraries worldwide
Heldenzeiten - Heldenräume : wann und wo spielen Heldendichtung und Heldensage? by 2006, Pöchlarn) Pöchlarner Heldenliedgespräch (9( Book )
4 editions published between 2007 and 2008 in German and held by 33 libraries worldwide
Erzähllogiken in der Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit : Akten der Heidelberger Tagung vom 17. bis 19. Februar 2011 by Florian Kragl( Book )
3 editions published between 2012 and 2013 in German and held by 26 libraries worldwide
Hauptbeschreibung Erzählen ist ein menschliches Grundbedürfnis. Zu allen Zeiten haben Menschen erzählt. Aber nicht zu allen Zeiten haben sie auf dieselbe Weise erzählt. Dabei variieren Motive, Stoffe und Themen ebenso wie die Art und Weise, das Erzählte zu arrangieren und seine Einzelbestandteile so miteinander zu verknüpfen, dass sie den Eindruck eines kohärenten Ganzen vermitteln. Die Einsicht in die historische Bedingtheit von Erzählformen und -verfahren hat sich in der neueren Forschung zu der Forderung nach einer historischen Narratologie verfestigt. Zu einer solchen liefert di
Heldenzeit : Interpretationen zur Dietrichepik des 13. bis 16. Jahrhunderts by Florian Kragl( Book )
2 editions published between 2012 and 2013 in German and held by 24 libraries worldwide
Hauptbeschreibung Gegenstand der Monographie ist die Dietrichepik des hohen und späten Mittelalters und mit ihr der größere Teil der deutschen Heldenepik überhaupt. Es sind dies Texte, um deren narrative und poetische Verfasstheit sich die Forschung lange Zeit nicht oder nur am Rande kümmern wollte. Der vorliegende Band versucht demgegenüber, die Erzählungen von Dietrich von Bern, seinen Kriegen und>Abenteuern<- 'Dietrichs Flucht', 'Rabenschlacht' und 'Alpharts Tod'; 'Goldemar', 'Laurin', 'Sigenot', 'Eckenlied', 'Virginal', 'Rosengarten' und 'Wunderer' - dezidiert als literarische
Der Wunderer by Florian Kragl( file )
3 editions published in 2015 in German and held by 23 libraries worldwide
Wunderer is a latecomer among German heroic epics and one of the last representatives of the subspecies known as the Dietrich epic. For the first time, this edition compiles all preserved versions in a form that is close to their tradition: the strophic version of the Dresden Heldenbuch and the Strasbourg edition (in synoptic presentation), both couplet fragments, and the Shrovetide play
Lanzelet Text - Übersetzung - Kommentar by Ulrich( Book )
5 editions published in 2013 in German and English and held by 22 libraries worldwide
Der Lanzelet ist ein rätselhaftes Stück Artusliteratur. Entstanden bald nach 1194, ist er der zweite deutsche Artusroman. Seine verlorene französische Vorlage könnte Teil einer 'alten', kaum greifbaren Artustradition gewesen sein, sodass der Lanzelet ein Schlüsseltext für die Frühgeschichte des Artusromans ist. Doch auch seine faszinierende literarische Faktur macht den lange unterschätzten Text heute zu einem zentralen Gegenstand der Artusforschung. Die Studienausgabe bietet Text und Übersetzung sowie den gekürzten Forschungsapparat der 'großen' Neuausgabe
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Languages
Covers
Close Window

Please sign in to WorldCat 

Don't have an account? You can easily create a free account.