WorldCat Identities

Brandt, Reinhard 1937-

Overview
Works: 150 works in 665 publications in 3 languages and 6,876 library holdings
Genres: Conference papers and proceedings  History  Biographies  Criticism, interpretation, etc 
Roles: Author, Editor, Contributor, Other, Author of introduction, Honoree, Translator, Commentator, Collector, htt, Compiler, în, Adapter
Classifications: B2798, 193
Publication Timeline
.
Most widely held works by Reinhard Brandt
John Locke : symposium, Wolfenbüttel, 1979 by Reinhard Brandt( Book )

16 editions published between 1980 and 2013 in 3 languages and held by 481 WorldCat member libraries worldwide

Im Schatten des Schönen : die Ästhetik des Hässlichen in historischen Ansätzen und aktuellen Debatten by Reinhard Brandt( )

2 editions published in 2019 in German and held by 413 WorldCat member libraries worldwide

Rechtsphilosophie der Aufklärung by Reinhard Brandt( Book )

17 editions published between 1982 and 2011 in 3 languages and held by 235 WorldCat member libraries worldwide

Rechtsphilosophie der Aufklärung: Symposium Wolfenbüttel 1981
Jean-Jacques Rousseau, Vom Gesellschaftsvertrag oder Prinzipien des Staatsrechts by Reinhard Brandt( Book )

20 editions published between 2000 and 2012 in 3 languages and held by 224 WorldCat member libraries worldwide

Main description: Bescheiden im Umfang, revolutionär in der Wirkung, kontrovers in der Deutung: Rousseaus Schrift "Vom Gesellschaftsvertrag oder die Prinzipien des Staatsrechts" (1762) gehört bis heute zu den unangefochtenen Klassikern der Politischen Philosophie der Moderne. Der Gesellschaftsvertrag, der Umschlagort von Naturzustand und Staat, ist paradox; er soll die völlige Freiheit der Menschen gewährleisten und dennoch aus ihnen ein gemeinsames Ich schaffen, der Mensch soll vorbehaltlos zum Bürger dieses einen Staates werden. Das moderne Freiheitsideal wird in eine antike Polisgemeinschaft transplantiert. Die Interpretation der Schrift wird dadurch erschwert, dass sie einerseits ein an eine gelehrte Tradition anknüpfender rechtsphilosophischer Traktat ist, andererseits ein politisches Pamphlet mit rhetorischen Überhöhungen. Die Aufsatzsammlung sucht den Ambivalenzen des Buches gerecht zu werden, sie liefert einen kooperativen Kommentar zu den Hauptthemen des "Gesellschaftsvertrages"
Eigentumstheorien von Grotius bis Kant by Reinhard Brandt( Book )

17 editions published between 1974 and 1976 in German and held by 223 WorldCat member libraries worldwide

Rousseaus Philosophie der Gesellschaft by Reinhard Brandt( Book )

12 editions published in 1973 in German and held by 215 WorldCat member libraries worldwide

Kritischer Kommentar zu Kants Anthropologie in pragmatischer Hinsicht (1798) by Reinhard Brandt( Book )

13 editions published between 1980 and 2015 in German and held by 189 WorldCat member libraries worldwide

Die Vorlesung zur Anthropologie oder Menschenkunden, die Kant jeweils im Wintersemester 1772/73 bis 1795/96 hielt, sollte den Studenten zur Orientierung in ihren künftigen Welterfahrungen außerhalb der Universität dienen. Sie ist außerhalb seines eigenen philosophischen Systems angesiedelt und nicht als Philosophie geführt worden. Trotzdem gibt es sowohl in den Vorlesungsnachschriften als auch in dem 1798 von Kant herausgegebenen Buch Anthropologie in pragmatischer Hinsicht vielfache Beziehungen zur eigenen Philosophie Kants; in dieser wird jedoch nie eindeutig auf die pragmatische Anthropolo
Universität zwischen Selbst- und Fremdbestimmung : Kants "Streit der Fakultäten" ; mit einem Anhang zu Heideggers "Rektoratsrede" by Reinhard Brandt( Book )

14 editions published between 2003 and 2009 in German and English and held by 188 WorldCat member libraries worldwide

Der ""Streit der Fakultäten"" (von 1798) stellt den Antagonismus der drei oberen Fakultäten (Theologie, Jurisprudenz, Medizin) und der unteren Philosophischen Fakultät dar. Die Streitfragen sind Probleme der praktischen, nicht der theoretischen Vernunft; die in ihrer Wahrheitssuche freie Philosophie konfrontiert die oberen Interessen-Fakultäten, die unter der inhaltlichen Direktive der Regierung spätere Beamte ausbilden, erstens mit der autonomen Moral (gegen den äußerlichen Buchglauben der Theologen), zweitens mit der autonomen Republik der Französischen Revolution (gegen die Fremdbestimmung
Neue Autographen und Dokumente zu Kants Leben, Schriften und Vorlesungen( Book )

12 editions published in 1987 in German and held by 187 WorldCat member libraries worldwide

Die Bestimmung des Menschen bei Kant by Reinhard Brandt( Book )

15 editions published between 2007 and 2009 in German and held by 184 WorldCat member libraries worldwide

Nach Kant liegt der Zweck der menschlichen Existenz in der Moral und damit der Freiheit, auf sie richtet sich unser gesamtes Vernunftinteresse. Aus diesem gut bezeugten Zentrum werden in der vorliegenden Untersuchung die kopernikanische Wende, die Geschichtsphilosophie und vor allem die drei Kritiken interpretiert; dass die Kritik der reinen Vernunft sich als republikanischer Gerichtshof artikuliert, ist in der Leitidee der moralischen Bestimmung des Menschen begründet. Kants Wirkung beruhte auf dem Freiheitspathos, mit dem er sich gegen die Bevormundung durch die Despoten und eine scholastisch verwaltete Metaphysik stellte. Im letzten Kapitel, "Die Vierte Kritik", werden Äußerungen untersucht, gemäß denen eine neue Kritik der reinen Vernunft die drei Kritiken der Vernunft bzw. des Verstandes (1781), der Urteilskraft (1790) und der praktischen Vernunft (1788) in ihrer Vollständigkeit begründen sollte; es wird gezeigt, dass dieses Projekt Kant notwendig schien, aber zugleich nicht durchführbar war
Immanuel Kant - was bleibt? by Reinhard Brandt( Book )

14 editions published between 2010 and 2011 in German and held by 161 WorldCat member libraries worldwide

Die Interpretation philosophischer Werke : eine Einführung in das Studium antiker und neuzeitlicher Philosophie by Reinhard Brandt( Book )

8 editions published in 1984 in German and held by 160 WorldCat member libraries worldwide

Die Urteilstafel : Kritik der reinen Vernunft, A 67-76, B 92-201 by Reinhard Brandt( Book )

18 editions published between 1991 and 2014 in German and held by 158 WorldCat member libraries worldwide

Diese knapp gefaßte Studie zu einem zentralen Problem der Systematik der ""Kritik der reinen Vernunft"" gibt eine direkt aus dem Text begründete Herleitung der Vollständigkeit der Kantischen Urteilstafel. Reihe Kant-Forschungen - Band 4
Mythos und Mythologie by Reinhard Brandt( Book )

9 editions published between 2004 and 2014 in German and English and held by 154 WorldCat member libraries worldwide

Mythen dienen der Bewältigung praktischer gesellschaftlicher Probleme, sie bieten Anleitungen zum poietischen und praktisch-politischen Handeln - dies bildet das einigende Band der im vorliegenden Buch versammelten Beiträge
Die Wirklichkeit des Bildes : Sehen und Erkennen-vom Spiegel zum Kunstbild by Reinhard Brandt( Book )

6 editions published in 1999 in German and held by 148 WorldCat member libraries worldwide

Bilder: Spiegelbilder, Bilder in Wolken, ein magisches Zeichen, ein Hologramm, eine TV-Reportage, ein Piktogramm auf einem Verkehrsschild. Was ist es, was diese 'Bilder' zu Bildern macht? Wie verläuft der sensitive und kognitive Prozeß unserer Wahrnehmung? Reinhardt Brandt hat eine wunderbare Einführung in die Wahrnehmung und in das Verständnis von Bildern geschrieben
Autographen, Dokumente und Berichte : zu Edition, Amtsgeschäften und Werk Immanuel Kants by Reinhard Brandt( Book )

13 editions published between 1987 and 2017 in German and held by 146 WorldCat member libraries worldwide

Philosophie in Bildern : von Giorgione bis Magritte by Reinhard Brandt( Book )

8 editions published between 2000 and 2001 in German and held by 133 WorldCat member libraries worldwide

Wozu noch Universitäten? ein Essay by Reinhard Brandt( Book )

7 editions published in 2011 in German and held by 123 WorldCat member libraries worldwide

HauptbeschreibungDie heutige Zivilgesellschaft braucht unabhängige Universitäten als Institutionen der kritischen Erkenntnis in den Natur- und Geisteswissenschaften. Diese Erkenntnis strukturiert die Lehre und Forschung der freien Universität, nicht die positive Wissensvermittlung mit praktischer Zielsetzung in der Marktverwertung. "Wozu noch Universitäten?" verfolgt am Leitfaden der Unterscheidung von akkumulierbarem Wissen und kreativer Erkenntnis die Lehre und Forschung von der Antike bis zur Gegenwart. Die Antike mit ihren vielen naturwüchsigen Wissenschaften bildete die Grundlage der mitte
Anthropologie in pragmatischer Hinsicht by Immanuel Kant( Book )

8 editions published between 2000 and 2003 in German and held by 111 WorldCat member libraries worldwide

Hauptbeschreibung Kants Anthropologie (1798) galt lange als eine bloß popularphilosophische Schrift von allenfalls propädeutischem Wert. Dabei erfüllt sich die Leistung der Anthropologie keineswegs nur in einer vorphilosophischen Verständigung über das theoretische und praktische Vermögen des Menschen. Nur die anthropologische Reflexion verleiht Gewißheit, daß der Mensch ""sein eigener letzter Zweck ist"". Dies gibt dem Leben seinen Sinn
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.71 (from 0.24 for Im Schatte ... to 0.88 for Neue Autog ...)

WorldCat IdentitiesRelated Identities
John Locke : symposium, Wolfenbüttel, 1979
Covers
Anthropologie in pragmatischer Hinsicht
Alternative Names
Brandt, R. 1937-

Brandt, Reinhardt

Brandt Reinhardt 1937-....

Reinhard Brandt deutscher Philosoph

Reinhard Brandt Duits filosoof

Reinhard Brandt filòsof alemany

Reinhard Brandt filósofo alemán

Reinhard Brandt filosofo tedesco

Reinhard Brandt German philosopher

Reinhard Brandt philosophe allemand

Reinhard Brandt professor académico alemão

Reinhard Brandt tysk professor

راينهارد براندت فيلسوف ألماني

ブラント, ラインハルト

Languages
German (222)

English (17)

Spanish (1)