skip to content
Die an die Schüler/-innen gerichtete Sprache (SgS) : Studien zur Veränderung der Lehrer/-innensprache von der Grundschule bis zur Oberstufe Preview this item
ClosePreview this item
Checking...

Die an die Schüler/-innen gerichtete Sprache (SgS) : Studien zur Veränderung der Lehrer/-innensprache von der Grundschule bis zur Oberstufe

Author: Katrin Kleinschmidt-Schinke
Publisher: Berlin ; Boston : De Gruyter, [2018]
Series: Reihe Germanistische Linguistik, 310.; Reihe Germanistische Linguistik, 310; Reihe Germanistische Linguistik, 310.
Edition/Format:   Print book : GermanView all editions and formats
Summary:
Do teachers of German and biology shift the ways they talk to students between primary and secondary school, increasing their emphasis on conceptual literacy? Do they employ linguistic interactional tools in their teaching to help their students acquire relevant vocabulary? This video study focuses on teacher talk across four school grades and two curriculum subjects.
Rating:

(not yet rated) 0 with reviews - Be the first.

Subjects
More like this

Find a copy in the library

&AllPage.SpinnerRetrieving; Finding libraries that hold this item...

Details

Additional Physical Format: PDF
ePub
Document Type: Book
All Authors / Contributors: Katrin Kleinschmidt-Schinke
ISBN: 9783110566109 3110566109
OCLC Number: 1083099303
Language Note: Text in German, with passages in English.
Notes: Thesis (doctoral)--Universität zu Köln, 2017.
Description: xiii, 615 pages : illustrations ; 24 cm.
Contents: Vorwort --
Einleitung --
Die im Unterricht geforderte und geförderte Sprache --
Institutionelle Rahmenbedingungen der Unterrichtskommunikation --
Diskussion verschiedener Konzepte zur Unterrichtssprache --
Public Language, elaborierter Code, vertikaler Diskurs nach Bernstein --
Cognitive Academic Language Proficiency (CALP) nach Cummins --
language of schooling --
Bildungssprache --
Schulsprache --
Fachsprache --
Alltägliche Wissenschaftssprache --
Das Konzept der Epistemisierung --
Fazit --
Mündlichkeit und Schriftlichkeit nach Koch und Oesterreicher --
Die mediale Dimension --
Die konzeptionelle Dimension --
Kommunikationsbedingungen konzeptioneller Mündlichkeit, Schriftlichkeit --
Kritik der Kommunikationsbedingungen --
Versuch einer Systematisierung der Kommunikationsbedingungen --
Versprachlichungsstrategien konzeptioneller Mündlichkeit, Schriftlichkeit --
Kritik der Versprachlichungsstrategien --
Versuch einer Systematisierung der Versprachlichungsstrategien und Ableitung von Operationalisierungsdimensionen --
Operationalisierungsdimension Integration --
Operationalisierungsdimension Komplexität --
Operationalisierungsdimension Differenziertheit --
Operationalisierungsdimension Planung --
Fazit --
Die Sprache der Lehrerinnen und Lehrer --
Redeanteile von Lehrpersonen --
Lehrerfragen --
Klassifizierung von Lehrerfragen --
Quantitative Studienergebnisse zur Lehrerfrage --
Die Lehrerfrage aus Sicht der funktionalen Pragmatik --
Die dreischrittige interaktionale Sequenz der Unterrichtskommunikation --
Die klassischen Untersuchungen zur dreischrittigen interaktionalen Sequenz --
Aktuelle Untersuchungen zur dreischrittigen interaktionalen Sequenz --
Die Funktion des dritten Schritts in der dreischrittigen interaktionalen Sequenz des Unterrichts --
Fazit zu den Ergebnissen der Unterrichtsinteraktions- und Unterrichtskommunikationsforschung --
Lehrersprache als Ressource des schulischen Spracherwerbs : Anleihen aus der input- und interaktionsfokussierten Erst- und Zweit-, Fremdspracherwerbsforschung --
Inputadaption --
Begriffsbestimmung und theoretische Begründung der Spracherwerbsförderlichkeit von fine-tuning --
Funktionen von KGS und fine-tuning --
Studien zur Existenz und zur Spracherwerbsförderlichkeit von fine-tuning im Erstspracherwerb --
Schlussfolgerungen aus den Studien zum fine-tuning im Erstspracherwerb --
Studien zur Inputadaption und zum fine-tuning aus der Zweit- und Fremdspracherwerbsforschung --
Studien zur Inputadaption und zum fine-tuning aus der Zweit- und Fremdspracherwerbsforschung mit Fokus auf Lehrpersonen --
Mikrointeraktionale Stützmechanismen (miS) --
Begriffsbestimmung mikrointeraktionale Stützmechanismen --
Theoretische Begründung der Spracherwerbsförderlichkeit mikrointeraktionaler Stützmechanismen --
Studien zu mikrointeraktionalen Stützmechanismen in der Erstspracherwerbsforschung --
Mikrointeraktionale Stützmechanismen in der Zweit- und Fremdspracherwerbsforschung --
Studien zu mikrointeraktionalen Stützmechanismen in der Zweit- und Fremdspracherwerbsforschung mit Fokus auf Lehrpersonen --
Makrointeraktionale Stützmechanismen (maS) --
Interaktionsformate und Scaffolding in der Erstspracherwerbsforschung --
Scaffolding in der Zweit-, Fremdspracherwerbsforschung und -didaktik --
Studien zu Inputadaption, mikro- und makrointeraktionalen Stützmechanismen in der Lehrersprache (in einem nicht genuin fremd-, zweitsprachlichen Unterricht) --
Studien zu lehrerseitiger Inputadaption --
Studien zu lehrerseitigen mikrointeraktionalen Stützmechanismen --
Studien zu lehrerseitigen makrointeraktionalen Stützmechanismen --
Fazit --
Zielsetzungen der empirischen Untersuchung --
Methodische Überlegungen --
Erhebungsdesign --
Probanden --
Vorbereitungen zu den Erhebungen --
Video- und Tonaufnahmen des Unterrichts --
Themenfixierung als Massnahme zur Kontrolle eines Störfaktors --
Auswahl der zu transkribierenden und zu analysierenden Ausschnitte --
Transkription --
Datenauswertung und Ergebnisdarstellung --
Hypothesengenerierendes, explorativ-deskriptives Verfahren --
Deduktiv-induktive Kategorienbildung --
Deskriptive Statistik und Zusammenhangsmasse --
Verortung der Studie in der Lehrerforschung --
Analysen der Inputvariation, -adaption --
Basisvariable Wortanzahl --
Operationalisierung der Wortanzahl --
Ergebnisse zur Wortanzahl --
Basisvariable Einheitenanzahl --
Operationalisierung der Einheitenanzahl --
Sätze --
Ellipsen und Anakoluthe --
Nähezeichen --
Zusammenfassung des Codiersystems für die Einheitenanalyse und technisches Vorgehen --
Ergebnisse zur Einheitenanzahl --
Analysen in der Integrationsdimension --
Integrationsanalyse auf phrasaler Ebene --
Attributive Adjektive --
Partizipiale attributive Adjektive --
Lexikalische Dichte der Substantivgruppen --
Satzwertige Substantivgruppen --
integrationsanalysen auf syntaktischer Ebene --
Hypotaxe --
Nebensätze > 1. Grades --
Stellung der Nebensätze --
Abhängige Hauptsätze --
Frei stehende Nebensätze --
Koordinationsellipsen --
Fazit zu den Analysen in der Integrationsdimension --
Analysen in der Komplexitätsdimension --
Komplexe Adjektive --
Komplexe Nomen --
Gesamtzahl komplexer Nomen --
Derivationen --
Komposita --
Exogene komplexe Nomen --
Einheitenkomplexität --
Ganzsatzkomplexität --
Turn-Komplexität --
Turn-Anzahl --
Mittelwert und Median der Wortanzahl, turn --
Boxplotanalysen zur Wortanzahl, turn --
Anzahl schülerseitiger Einwort-turns --
Fazit zu den Analysen in der Komplexitätsdimension --
Analysen in der Differenziertheitsdimension --
Types der nominalen Wortbildungssuffixe --
Types der komplexen Nomen --
Type-token-ratio (ttr) der komplexen Nomen --
Types der komplexen exogenen Adjektive --
Nebensatzstellungstypen --
Fazit zu den Analysen in der Differenziertheitsdimension --
Analysen in der Planungsdimension --
Gefüllte Pausen --
Mögliche Sätze --
Anakoluthe --
Fazit zu den Analysen in der Planungsdimension --
Fazit zu den Analysen der Inputadaption --
Analysen der mikrointeraktionalen Stützmechanismen (miS) --
Erarbeitung eines Codiersystems --
Unterscheidung explizites versus implizites Feedback --
Überblick zum Codiersystem der mikrointeraktionalen Stützmechanismen im Feedback- resp : Follow-up-Schritt --
Formen expliziten positiven Feedbacks (epF) --
Formen expliziten negativen Feedbacks (enF) --
Formen impliziten tendenziell positiven Feedbacks (ipF) --
Formen impliziten tendenziell negativen Feedbacks (inF) --
Quantitative Ergebnisse zur absoluten Anzahl und zum prozentualen Anteil der miS --
Alle Formen mikrointeraktionaler Stützmechanismen im Vergleich --
Globale Analysen mikrointeraktionaler Stützmechanismen --
Jahrgangsstufenbezogene Analysen mikrointeraktionaler Stützmechanismen --
Expansionen, Reformulierungen und Umformulierungen im Vergleich --
Förderung konzeptioneller Schriftlichkeit mit mikrointeraktionalen Stützmechanismen --
Befunde zu Expansionen, Reformulierungen und Umformulierungen in Richtung konzeptioneller Schriftlichkeit --
Demonstration des Codierschemas : Qualitative Illustrationen --
Quantitative Befunde zu konzeptionell schriftlicheren Expansionen, Reformulierungen und Umformulierungen --
Befunde zum Einsatz weiterer miS in Richtung konzeptioneller Schriftlichkeit --
Fazit zu den Analysen mikrointeraktionaler Stützmechanismen --
Analysen der makrointeraktionalen Stützmechanismen (maS) --
Interpretation und Synthese einiger Ergebnisse zur Inputadaption unter der Perspektive der maS --
Ergebnisse zum Redeanteil der Lehrpersonen --
Ergebnisse zur Anzahl und Komplexität der turns --
Weitere Analysen mit Blick auf maS --
Adjazenzellipsen --
Analyse der Aufgabenstellungen --
Codierung der Aufgabenstellungen --
Quantitative Ergebnisse zu den Aufgabenstellungen --
Diskussion der Ergebnisse zu den makrointeraktionalen Stützmechanismen --
Fazit --
Synthese des theoretischen Hintergrunds der Arbeit --
Konzeptionelle Schriftlichkeit als Zielperspektive unterrichtlichen Spracherwerbs --
Operationalisierung konzeptioneller Schriftlichkeit --
Bisherige Studien zur Lehrersprache : Dominierende Rolle der Lehrperson --
Eine spracherwerbsbezogene Perspektive auf Lehrersprache : Anleihen aus der Erst- sowie Zweit-, Fremdspracherwerbsforschung --
Synthese der Ergebnisse des empirischen Teils der Arbeit --
Ergebnisse zur Inputadaption --
Ergebnisse zu mikro- und makrointeraktionalen Stützmechanismen --
Aus der empirischen Studie generierte Hypothesen --
Ausblick --
Literatur --
In den Unterrichtsstunden behandelte Lektüren --
Abbildungsverzeichnis --
Quellen der zitierten Abbildungen --
Tabellenverzeichnis --
Anhang : Transkriptionskonventionen von HIAT --
Sachindex.
Series Title: Reihe Germanistische Linguistik, 310.; Reihe Germanistische Linguistik, 310; Reihe Germanistische Linguistik, 310.
Responsibility: Katrin Kleinschmidt-Schinke.

Abstract:

Do teachers of German and biology shift the ways they talk to students between primary and secondary school, increasing their emphasis on conceptual literacy? Do they employ linguistic interactional tools in their teaching to help their students acquire relevant vocabulary? This video study focuses on teacher talk across four school grades and two curriculum subjects.

Reviews

User-contributed reviews
Retrieving GoodReads reviews...
Retrieving DOGObooks reviews...

Tags

Be the first.
Confirm this request

You may have already requested this item. Please select Ok if you would like to proceed with this request anyway.

Close Window

Please sign in to WorldCat 

Don't have an account? You can easily create a free account.