skip to content
Gewalt und Erinnerung im ländlichen Raum : die deutsche Bevölkerung und die Todesmärsche Preview this item
ClosePreview this item
Checking...

Gewalt und Erinnerung im ländlichen Raum : die deutsche Bevölkerung und die Todesmärsche

Author: Martin Clemens Winter
Publisher: Berlin : Metropol, [2018] ©2018
Edition/Format:   Print book : GermanView all editions and formats
Summary:
Die Todesmärsche aus den Konzentrationslagern kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs waren das letzte nationalsozialistische Gesellschaftsverbrechen. Martin Clemens Winter stellt die Rolle der deutschen Bevölkerung bei den Räumungstransporten in den Mittelpunkt seiner Studie, die sich auf zahlreiche neu erschlossene Quellen aus internationalen Archiven stützt. Dabei untersucht er nicht nur den ländlichen  Read more...
Rating:

(not yet rated) 0 with reviews - Be the first.

Subjects
More like this

Find a copy in the library

&AllPage.SpinnerRetrieving; Finding libraries that hold this item...

Details

Genre/Form: History
Document Type: Book
All Authors / Contributors: Martin Clemens Winter
ISBN: 9783863314163 3863314166
OCLC Number: 1056970217
Description: 531 pages : illustrations (some color), map, charts, facsimiles ; 23 cm
Contents: Raum --
Akteure --
Situationen --
Das letzte NS-Gesellschaftsverbrechen --
US-amerikanische Ermittlungen und Prozesse --
Suche nach den Opfern: "Death March Programming" in der US-Zone --
Ermittlungen und Prozesse deutscher Behörden --
Die Ahndung von Todesmarschverbrechen nach 1945 --
Erinnerung --
Der Umgang mit den Toten --
Kampf um die Denkmäler --
Die Todesmärsche im Geschichtsbild der SED 1950-1980 --
Die Todesmärsche n der Erinnerungskultur der 1980er-Jahre --
Neue Perspektiven nach 1990 --
Fazit und Ausblick: Todesmärsche erinnern --
Schlussbetrachtung.
Responsibility: Martin Clemens Winter.

Abstract:

Die Todesmärsche aus den Konzentrationslagern kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs waren das letzte nationalsozialistische Gesellschaftsverbrechen. Martin Clemens Winter stellt die Rolle der deutschen Bevölkerung bei den Räumungstransporten in den Mittelpunkt seiner Studie, die sich auf zahlreiche neu erschlossene Quellen aus internationalen Archiven stützt. Dabei untersucht er nicht nur den ländlichen Raum, die maßgeblichen Akteure und typische Situationen während der Todesmärsche, sondern auch die Nachgeschichte dieser Massenverbrechen vor der Haustür: die juristische Ahndung durch alliierte und deutsche Behörden, die Suche nach den Opfern sowie Formen der Erinnerung in der DDR und in der Bundesrepublik.--

Reviews

User-contributed reviews
Retrieving GoodReads reviews...
Retrieving DOGObooks reviews...

Tags

Be the first.
Confirm this request

You may have already requested this item. Please select Ok if you would like to proceed with this request anyway.

Close Window

Please sign in to WorldCat 

Don't have an account? You can easily create a free account.